Hubschmid / Hufschmid

Post Reply
S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid/Hufschmid

Post by S.H. » Thu 25. Dec 2008, 18:50

Das Hubschmid/Hufschmid Familiennamenprojekt bei FamilyTreeDNA wurde gestartet!

Siehe Projektinformationen.

Ziel: Prüfung der genetischen Verwandtschaft von männlichen Hubschmid/Hufschmid mit verschiedenen Heimatorten.

Die bisher drei teilnehmenden Testpersonen stammen allesamt von Johann Ulrich Hubschmid (1809-1882) mit Heimatort Madiswil ab.

Weitere Y-DNA Forschungen könnten die Kenntnisse über den Familienstamm erweitern.



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Thu 11. Jun 2009, 17:13

Ein Herr Hubschmid mit Heimatort Rüderswil BE hat sich dem Projekt angeschlossen.



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Fri 14. Aug 2009, 21:00

Mittels der Y-DNA Analyse kann gezeigt werden, dass Hubschmid von Madiswil BE und Hubschmid von Rüderswil BE genetisch miteinander verwandt sind und eine sehr ähnliche Haplogruppe aufweisen.


- Editiert von S.H. am 31.08.2009, 13:36 -



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Mon 31. Aug 2009, 12:32

Die weiteren Auswertungen zeigen jedoch, dass Hubschmid von Madiswil BE und Hubschmid von Rüderswil BE nicht in die Zeit, in welche die Genealogen zurück forschen miteinander verwandt sind.



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Mon 31. Aug 2009, 12:34

Der erste Teilnehmer mit Heimatort aus dem Kanton Zürich hat sich dem Projekt angeschlossen: ein Herr Hubschmid von Hedingen ZH.



Thomas
Posts: 1376
Joined: Wed 26. Apr 2006, 11:04
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich
Contact:

Hubschmid / Hufschmid

Post by Thomas » Mon 31. Aug 2009, 13:36

Der erste Teilnehmer mit Heimatort aus dem Kanton Zürich hat sich dem Projekt angeschlossen: ein Herr Hubschmid von Hedingen ZH.

“Hans, der hubschmid und sin wib“ werden bereits 1454 und 1455 in den Steuerrödeln von Hedingen erwähnt. Da würde ich eine genetische Verbindung, die über die allgemeine genetische Verwandtschaft von Mitteleuropäern hinausgeht, zu Personen im Bernbiet zum vornherein ausschliessen.

Gruss

Thomas


Thomas Illi, Wolfhausen

S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Mon 31. Aug 2009, 14:01

Weshalb?

Wäre doch möglich, dass Hubschmid von Hedingen ZH nach Madiswil BE (ab 1644) oder Rüderswil BE (ab ca. 1550) gewandert sind.


Gruss
Stefan



Thomas
Posts: 1376
Joined: Wed 26. Apr 2006, 11:04
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich
Contact:

Hubschmid / Hufschmid

Post by Thomas » Mon 31. Aug 2009, 14:24

Gibt es ausser dem Geschlechtsnamen, der als Tätigkeitsname ja überall autonom entstanden sein kann, dafür denn irgendwelche Anhaltspunkte?

Gruss

Thomas


Thomas Illi, Wolfhausen

S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Mon 31. Aug 2009, 15:31

Auf einer Wappennotiz von Rüderswil fand sich nach mündlicher Aussage der Vermerk Hedingen.

Mal sehen, ob der DNA Test grössere Ähnlichkeiten zwischen den beiden Heimatorten zeigt.


Gruss
Stefan



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Fri 4. Sep 2009, 17:53

Nun gibt es auch einen Teilnehmer mit Heimatort Affoltern am Albis ZH.

Laut dem Zürcher Historiker Hans Ulrich Pfister verzweigten sich die Hubschmid von Hedingen ZH Ende des 18. Jahrhunderts nach Affoltern am Albis ZH.



Thomas
Posts: 1376
Joined: Wed 26. Apr 2006, 11:04
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich
Contact:

Hubschmid / Hufschmid

Post by Thomas » Fri 4. Sep 2009, 18:10

...wobei eine Hubschmidin schon 1467 im Steuerrodel von Affoltern erwähnt wird.

Gruss

Thomas


Thomas Illi, Wolfhausen

S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Fri 4. Sep 2009, 18:22

Vielen Dank, Thomas, für den neuen Hinweis.



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Thu 5. Nov 2009, 21:33

Vergleich des neu ausgewerteten Y-DNA Datensatzes mit Heimatort Hedingen ZH mit meiner Y-DNA (Heimatort Madiswil BE):

Bloss eine genetische Distanz von 4 auf 37 Markern macht eine ursprüngliche Herkunft der Hubschmid von Madiswil BE (seit 1644) von Hedingen ZH (archivalische Akten seit 1454) wahrscheinlich.


Die Hubschmid von Rüderswil BE dagegen sind mit den Hubschmid von Madiswil BE und den Hubschmid von Hedingen ZH genealogisch gesehen nicht verwandt, nur in viel frühere Zeiträume zurück.



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Thu 19. Nov 2009, 16:05

Die Hubschmid von Hedingen ZH stimmen mit den Hubschmid von Affoltern am Albis ZH genau in allen 37 Markern der Y-DNA überein. Dies bestätigt eine genealogische Verwandtschaft.

neuster Stand des Projekts



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Thu 26. Nov 2009, 17:37

Ein Herr Hufschmid mit Heimatort Hauenstein SO und je ein Herr Hufschmid und ein Herr Hubschmid mit Heimatort Niederwil AG nehmen am Projekt teil.



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Fri 27. Nov 2009, 18:01

Ein Herr Hufschmid mit Heimatort Diegten BL hat sich dem Projekt angeschlossen.



Aspis
Posts: 675
Joined: Wed 16. May 2007, 11:58
Geschlecht: Männlich
Location: CH, ZH
Contact:

Hubschmid / Hufschmid

Post by Aspis » Fri 27. Nov 2009, 18:58

Der Schauspieler Paul Hubschmid war von Affoltern am Albis, geboren in Aarau 1917.

http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D9185.php

Gruss Theo


Gruss Theo

Gebiete: Bruggmann Degersheim-Magdenau/SG, Strässle Bütschwil/SG, Mumenthaler Trachselwald/BE, Maibach Dürrenroth/BE, Mosimann Lauperswil/BE, Vogel Bütschwil/SG, Widmer Altnau/TG, Feybli Einsiedeln/SZ

S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Fri 27. Nov 2009, 19:08

Danke, Theo.

Gruss Stefan



Bruegger
Posts: 5
Joined: Mon 30. Nov 2009, 19:33
Location: U.S., Georgia

Hubschmid / Hufschmid

Post by Bruegger » Mon 1. Feb 2010, 19:46

I envy your success in recruiting men with the Hufschmid and Hubschmid surnames to you DNA Project. The Bricker/Brügger/Brucker Project, which is seven years old, has had no success in recruiting Swiss Brüggers and minimal success so far of recruiting Brueggers of Swiss descent in North America (one participant only, with ancestors from Innertkirchen, BE). We have 11 men with the Bricker surname in the Project having some documentary evidence of early 18th century origin from the Brüggers of Frutigen BE, but no confirming DNA evidence.

Dale



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Mon 1. Feb 2010, 22:10

Hi Dale

I did a lot of phones to find people joining the project: Swiss Phone Book online

On google you can find people who are in the Handelsregister and match in surname and Heimatort.


Good luck!
- Editiert von S.H. am 22.02.2010, 00:37 -



Bruegger
Posts: 5
Joined: Mon 30. Nov 2009, 19:33
Location: U.S., Georgia

Hubschmid / Hufschmid

Post by Bruegger » Mon 1. Feb 2010, 22:51

Stefan, thanks for your response.

Receiving a call from a stranger requesting participation in a DNA Project must be odd and possibly even suspicious enough if the caller is speaking German and is Swiss, but you can imagine how that oddness and/or suspiciousness might be amplified if the caller is speaking English and is calling from the States.....

I guess the time I spent learning Portuguese in Brazil some years ago would have been better spent learning German in Switzerland.

Regards,

Dale



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Mon 22. Feb 2010, 00:19

(vgl. mit Beitrag vom 31.8.2009)

Die Abweichungen in der Y-DNA der 1. Testperson von Rüderswil mit den Hubschmid von Madiswil BE, Hedingen ZH und Affoltern am Albis ZH verwirrten mich. Ich hatte viel grössere Übereinstimmungen vermutet. Die Ergebnisse einer zweiten Hubschmid Testperson mit Heimatort Rüderswil zeigen nun tatsächlich grosse Übereinstimmungen mit Hedingen und Affoltern am Albis (bloss eine genetische Distanz von 1 auf 37 Markern) und Madiswil (genetische Distanz von 3). Dies stützt auch die aufgefundene Notiz bei einem Hubschmid Wappen von Rüderswil: "Hedingen 1510".


Vermutlich war der Urgrossvater (Verdingbub in der Kindheit) der ersten Testperson von Rüderswil (Kit # 154487) oder ein Vorfahre davon als Kuckuckskind aufgewachsen, d. h. nicht beim unbekannten wahren Vater. Nur diese Annahme kann die genetischen Unterschiede und verschiedenen Haplogruppen der beiden Rüderswiler Testpersonen erklären.



S.H.
Posts: 129
Joined: Tue 19. Feb 2008, 19:45
Geschlecht: Männlich

Hubschmid / Hufschmid

Post by S.H. » Mon 22. Feb 2010, 00:31

Ab und zu muss auch mit Dämpfern gerechnet werden. So zogen sich 2 Teilnehmer nach bereits versandten Testkits wieder zurück. Da half auch gutes Zureden nichts mehr!

Dafür konnte ein neuer Teilnehmer aus dem Hauenstein-Gebiet, ein Herr Hufschmid von Trimbach SO, für den Test gewonnen werden.

Die Hufschmid von Hauenstein SO (Haplogruppe I1) scheinen genetisch komplett verschieden von den Hubschmid von Hedingen ZH, Affoltern am Albis ZH, Madiswil BE und Rüderswil BE (Haplogruppe R1b1b2a1a4) zu sein.

Bestätigen die Tests von Trimbach SO (südöstlich von Hauenstein) und Diegten BL (nordwestlich von Hauenstein) diesen Trend?


Aktueller Projektstand
- Editiert von S.H. am 22.02.2010, 14:19 -



Post Reply

Return to “DNA/ADN - Analysis/Analyse”