Staub von Ochlenberg BE

Moderator: Wolf

Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Fr 26. Okt 2018, 17:20

Kurze Frage, ich kann den Namen der Ehefrau von Jakob Staub nicht gut lesen.
Heisst sie Keuchel?
K Herzogenbuchsee 26 Eherodel, 1812-1832 Seite 133
Hier das Foto aus dem Ehebuch, oder der Link http://www.query.sta.be.ch/Dateien/19/D95105.pdf
Photo1510948.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Walter
Supporter 2018
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Region Basel
Kontaktdaten:

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Walter » Fr 26. Okt 2018, 18:54

Loxiran hat geschrieben:
Fr 26. Okt 2018, 17:20
... ich kann den Namen der Ehefrau von Jakob Staub nicht gut lesen.
Elisabeth KNUCHEL von Jfwyl (= Iffwil) K. Jegenstorf.

Sie wurde am 29.05.1803 in Jegenstorf getauft (Rodel 7, Seite 17)

Jegenstorf_7-17_1803.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Fr 26. Okt 2018, 19:33

@Walter

Vielen Dank für die Übersetzung! Den namen Knuchel kannte ich bis jetzt nicht.



Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Mi 7. Nov 2018, 01:16

Ich kann die Taufe im Taufrodel von Herzogenbuchsee von Friedrich nicht finden.

Friedrich Staub, geboren am 19. April 1801, von Ochlenberg, Sohn des Friedrichs.
(Friedrich heiratete am 9. Juli 1824 eine Studer Maria.)

(Als Suchhilfe das Bild Ehebuch von 1824 Hezogenbuchsee Seite 92)
Photo1510581.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Walter
Supporter 2018
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Region Basel
Kontaktdaten:

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Walter » Mi 7. Nov 2018, 12:28

Loxiran hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 01:16
Ich kann die Taufe im Taufrodel von Herzogenbuchsee von Friedrich nicht finden.
Im Taufrodel 10, Seite 283 ganz unten ist sie notiert.

H.buchsee_10-283.png

Er wurde am 19. April 1801 in Bremgarten bei Bern getauft (Rodel 5, Seite 233).

Bremgarten_5-233_1801.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Mi 7. Nov 2018, 19:50

@Walter

Vielen Dank für die Suche! Da habe ich wieder etwas übersehen :oops:
Ich bin sehr froh gibt es in diesem Forum die Möglichkeit zu fragen!



Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Mi 28. Nov 2018, 21:22

Ich suche den Taufeintrag von Anna Barbara Staub, Tochter des Bendicht Staub und Mutter des unehelichen Bendicht Staub.
Ich habe die Bücher schon mehrmals durchgesehen, hatte bis jetzt noch keinen Erfolg? Wer kann Tipps geben?


Ausgangspunkt, Anna Barbara Staub's Sohn, Bendicht Staub, spurius (unehelich), geboren am 18. September 1832, Taufe am 21. Oktober 1832 in in Massen? Wassen?
Hier der Taufeintrag, S. 122
Signatur: K Herzogenbuchsee 21
Titel: Taufrodel, auswärts Getaufte
taufe 1832.jpeg

Bendicht Staub hat am 20. März 1863 eine Anna Katharina Reinhard geheiratet.
Hier der Eheeintrag, S. 83
Signatur: K Herzogenbuchsee 29
Titel: Eherodel
ehe 1863.jpeg

Auschliessen, da kontrolliert, kann ich folgende Anna Barbara Staub
K Herzogenbuchsee 21, die Seiten 89, 149 und 217
K Herzogenbuchsee 12, die Seiten 35, 80, 278, 320
K Herzogenbuchsee 11, die Seiten 51/1, 53/10, 100/18, 111

Einzig im K Herzogenbuchsee 11
Seite 134, war ich bei der Taufe von Anna Barbara etwas unsicher, ich lese aber als Vater Friedrich Staub, der Anna Marti geheiratet hat, was mit einem Eheeintrag Friedrich Staub-Marti korrespondieren würde.
Taufe 1808.jpeg

Im K Ursenbach 18, Seite 60, Ehe
ist der Name Friedrich zu lesen.
(Kann man nur 3 Bilder pro Beitrag hochladen? Darum ab jetzt keine Bilder mehr.)


Die Anna Barbara im K Herzogenbuchsee 11, Seite 134, hatte wiederum auch einen unehelichen Sohn Namens Niklaus
K Herzogenbuchsee 21, Seite 155


Eine Verwechslung der Namen Friedrich und Bendrich kann ich bis jetzt nicht erkennen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Walter
Supporter 2018
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Region Basel
Kontaktdaten:

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Walter » Mi 28. Nov 2018, 22:47

Loxiran hat geschrieben:
Mi 28. Nov 2018, 21:22
Ausgangspunkt, Anna Barbara Staub's Sohn, Bendicht Staub, spurius (unehelich), geboren am 18. September 1832, Taufe am 21. Oktober 1832 in in Massen? Wassen?

... Eine Verwechslung der Namen Friedrich und Bendrich kann ich bis jetzt nicht erkennen.
Die Taufe des Bendicht Staub war in Bernisch Messen, und dort findet man im Rodel 1 (Geburts- & Taufregister 1810 -1860) auf Seite 56 (1832) unter der Nr. 189 den entsprechenden Eintrag.
Hier steht zur Mutter:
"Anna Barbara Staub, Friedrichs von Ochlenberg Kirchg: Herzogenbuchsee z. Brunenthal"

Messen_1-56_1832.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Mi 28. Nov 2018, 23:23

@Walter
Vielen Dank für deine Hilfe!
Dann gehe ich davon aus, dass es sich um Anna Barbara Staub, Taufe 3. Jul. 1808, K Herzogenbuchsee 11, Seite 134, handelt.
taufe anna barbara.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Di 15. Jan 2019, 17:11

Ich würde mich freuen wenn mir jemand kurz beim Lesen helfen könnte?

Wie heisst die Mutter von Verena Staub?

Eva Winkelmann? Dinkelmann? Ich komme nicht darauf wie sie zum Vor-und Nachnamen heissen könnte?
verena staub.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Walter
Supporter 2018
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Region Basel
Kontaktdaten:

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Walter » Di 15. Jan 2019, 17:45

Loxiran hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 17:11
Wie heisst die Mutter von Verena Staub?
Eva Winkelmann? Dinkelmann? Ich komme nicht darauf wie sie zum Vor-und Nachnamen heissen könnte?
Sie hiess Eva Dinkelmann (von Hellsau), laut der Ehen-CD war die Heirat am 20.01.1726 in Koppigen (Rodel 4, Seite 184).


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Di 15. Jan 2019, 17:48

@Walter

vielen Dank!



Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Di 15. Jan 2019, 23:52

Ich bin mir mit dem Lesen nicht sicher.
Es betrifft den Totenrodel
K Herzogenbuchsee 36, Seite 89
Jahr 1856
staub toten 1856.jpeg
Lese ich es richtig, dass es sich um Johannes Staub, Sohn des Niklaus, jetztiger Ehemann von Verena Herzig?, Wittwer der Elisabeth Gugelmann, von Ochlenberg handelt?

Dann könnte ich es dem am 2. Jun. 1782 getauften Johannes Staub zuordnen, Sohn des Niklaus Staub und der Anna Graber, K Herzogenbuchsee 9, Seite 124.
Heirat mit Anna Elisabeth Gugelmann Herzogenbuchsee 4. Okt. 1805, K Herzogenbuchsee 24, Seite 110/23

Wenn ich es also richtig Lese, so hat Johannes nach dem Tod von Elisabeth Gugelmann eine Verena Herzig? geheiratet, ansonsten kann ich die Verena Herzig nicht einordnen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Walter
Supporter 2018
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Region Basel
Kontaktdaten:

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Walter » Mi 16. Jan 2019, 10:14

Loxiran hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 23:52
Lese ich es richtig, dass es sich um Johannes Staub, Sohn des Niklaus, jetztiger Ehemann von Verena Herzig?, Wittwer der Elisabeth Gugelmann, von Ochlenberg handelt?
Stimmt alles ;)
Wenn ich es also richtig Lese, so hat Johannes nach dem Tod von Elisabeth Gugelmann eine Verena Herzig? geheiratet, ansonsten kann ich die Verena Herzig nicht einordnen.
Diese Heirat war am 2. März 1842 in Herzogenbuchsee (wenn ich das richtig sehe), sie wurde im Eherodel 27, Seite 66 (Nr. 36) notiert, mit weiteren Angaben zur Ehefrau (Jakobs sel.).


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Mi 16. Jan 2019, 15:23

@Walter vielen Dank!

Foto Eherodel 27, Seite 66 (Nr. 36)
Photo1512222.jpg
Interessant ist der Hinweis "obit 1836 8/12". Sie wurden also am 8. Dez. 1836 verlobt. Ich dachte bis jetzt immer, dass "obit" verstorben heisst?

Gemäss Wörterbuch scheint das Wort mehrere Bedeutungen zu haben:
obīre, obeō, obiī, obitum (Verb, Kompositum von ire)
obit: 3. Pers. Sg. Präs. Ind. Akt.
entgegengehen, hingehen
untergehen, sterben
besuchen, bereisen, treffen
auf sich nehmen, übernehmen, erledigen, besorgen
mustern, betrachten

Quelle: https://www.navigium.de/latein-woerterb ... ?form=obit
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Walter
Supporter 2018
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Region Basel
Kontaktdaten:

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Walter » Mi 16. Jan 2019, 19:21

Loxiran hat geschrieben:
Mi 16. Jan 2019, 15:23
... Interessant ist der Hinweis "obit 1836 8/12". Sie wurden also am 8. Dez. 1836 verlobt. Ich dachte bis jetzt immer, dass "obit" verstorben heisst?
"Obit" steht üblicherweise für "verstorben".
Beide Eheleute waren ja offenbar verwitwet, es könnte sich also um die Todesdaten der beiden verstorbenen Ehepartner handeln. Aber zweimal das gleiche Sterbedatum ... :shock:


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Mi 16. Jan 2019, 19:47

@Walter
Ja, das dünkt mich auch un­wahr­schein­lich, dass die vorherigen Ehepartner zur gleichen Zeit starben.
Nochmals vielen Dank für deine Hilfe!



d.meyer
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Aug 2011, 18:26
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von d.meyer » Mi 16. Jan 2019, 23:41

Hallo Loxiran,
entschuldige, dass ich mich einmische, aber ich habe eure "obit"-Probleme zufällig gesehen.
Also: Im Text steht nicht "obit" (grammatikalisch auch unsinnig) sondern richtig als lateinisches Wort "obiit".
"obiit" heißt "ist gestorben" (von obire = sterben, weggehen, abgehen).
Der vollständige lateinische Ausdruck heißt eigentlich "mortem obire" = "mit Tod abgehen" also sterben.
Diese wörtliche Übersetzung findet sich noch bis weit ins 19.Jh. hinein in Kirchenbüchern: "ist mit Tod abgegangen".
"Verloben" ist im Lateinischen ein ganz anderes Wort: despondere. Hätten die Gesuchten sich verlobt, stünde da bei jedem "despondit" (hat sich verlobt).
Es sieht also doch so aus, als wären beide am selben Tag verstorben (sowas gibt es ja, mir sind solche Fälle bekannt, z.B. durch Unfall, durch Rauch- oder Kohlenmonoxidvergiftung oder als Verbrechensopfer).
Viele Grüße
D.Meyer



Loxiran
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Nov 2016, 14:56
Geschlecht: Männlich

Re: Staub von Ochlenberg BE

Beitrag von Loxiran » Mi 16. Jan 2019, 23:54

Hallo @d.meyer

Die Heirat der beiden ist am 2. März 1842 eingetragen. Also 6 Jahre nach dem Tod, wenn 1838 das Todesdatum wäre.
Wie unten erwähnt ist Johannes Staub, gemäss Totenrodel, erst am 5. April 1856, und nicht schon 1838, verstorben.



Antworten

Zurück zu „Bern (BE)“