Die Ahnen des Johann Michael Sailer, Bischof von Regensburg

Antworten
Maximilian Josef
Beiträge: 364
Registriert: Sa 17. Okt 2009, 11:45
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Bayern

Die Ahnen des Johann Michael Sailer, Bischof von Regensburg

Beitrag von Maximilian Josef » Mi 26. Dez 2012, 21:18

Die Ahnen
des Johann Michael Sailer,
Bischof von Regensburg

- ein genealogischer Beitrag -
von
Maximilian J. Kraus, Willi-Stör-Str. 10, 86159 Augsburg

Augsburg, im April 2012
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck verboten.

A) VORREDE
Dieser Mann gehörte sicher zu den hervorragendsten Gestalten in der Reihe der Regenburger Bischöfe. Als Sailer 1819 zum Bischof von Augsburg vorgeschlagen wird, verhindert das die römische Kurie. Das Angebot des preussischen Königs, Erzbischof in Köln zu werden, schlägt er aus. Er will Bayern nicht verlassen, zudem fühlt er sich in seinem Innern nicht angezogen von Würden und Titel. Am 20. Mai 1832 stirbt er. König Ludwig I. von Bayern kommt kurz nach dem Begräbnis an sein Grab und nennt ihn Deutschlands größten Bischof.
Erst zum 150. Todestag besinnt sich das Bistum auf seinen größten Bischof in der Neuzeit (nur der hl. Wolfgang, Bischof von 972 - 994, und Albertus Magnus, Bischof von 1260 - 1262, können ihm an die Seite gestellt werden), baut das Grabdenkmal wieder auf, das man teilweise demontiert hatte, und stellt Kerze und Blumen an das Grab Sailers.
Ergänzungen, Berichtigungen und Erweiterungen an den Verfasser erwünscht.

B) QUELLEN:
Gatz Erwin, Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945, Verlag Duncker & Humbolt, Berlin 1955,
Kirchenbücher der angegebenen Pfarreien,
Literatur von und über Johann Michael Sailer im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
Zinnhobler Rudolf, Lexikon für Theologie und Kirche, 3. Auflage, Bd. 10, Herder-Verlag, Freiburg im Breisgau 1993

C) DIE GENEALOGIE

I. GENERATION, PROBAND
001. SAILER Johann Michael, kath., 1762 bis 1770 in München im Jesuitengymnasium, 1770 bis 1773 bei den Jesuiten in Landsberg am Lech, 1772 bis 1777 studiert er in Ingolstadt Philosophie und Theologie, am 23.09.1775 wird er im Dom zu Augsburg zum Priester geweiht, 1777 bis 1781 wird er Repetitor und 2. Dogmatikprofessor in Ingolstadt, 1784 Professor der Pastoraltheologie und Ethik an die bischöflichen Universität Dillingen, 1794 als angeblicher Illuminat und Aufklärer des Amtes enthoben, 1799 von Minister Maximilian Joseph von Montgelas zum Professor der Universität Ingolstadt, später Landshut berufen, 1821 Domkapitular in Regensburg, ab 28.10.1822 Weihbischof, Generalvikar und Koadjutor von Regensburg, ab 29.10.1829 Bischof von Regensburg, an die 1000 Priester werden von ihm geistlich geprägt und tragen seine Reformideen weiter.
*Aresing (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) 17.11.1751,
+Regensburg 20.05.1832.

II. GENERATION, ELTERN
002. SAILER Andreas, Schuster und Kleinbauer zu Aresing, *Gachenbach 08.06.1715, +Aresing 22.12.1769, oo I. Aresing 26.11.1739 (II. Aresing 06.08.1769 Maria Catharina WENGER)
003. REISNER Maria, Bauerntochter, *Aresing 07.09.1712, +Aresing16.10.1675, (oo I. Aresing 23.11.1735 Andreas RIEGER, Schneider zu Aresing, +1739)

III. GENERATION, GROSSELTERN
004. SAILER Jacob, Peterbauer zu Gachenbach, *Gachenbach um 1681, +Gachenbach 23.02.1731, oo Gachenbach 29.05.1714
005. SCHNEIDER Magdalena, *Kiemertshofen um 1690, +Gachenbach 09.04.1728
006. REISNER Wendeslaus, Hörmerbauer zu Aresing, *Aresing 16.05.1680, +Aresing 22.02.1749, oo vor 1712
007. N.N. Apollonia, *um 1683, +Aresing 09.08.1753

IV. GENERATION, URGROSSELTERN
008. SAILER Simon, Peterbauer zu Gachenbach, *Gachenbach um 1646, +Gachenbach 14.02.1717, oo Gachenbach 11.12.1680
009. N.N. Maria, *um 1660, +Gachenbach 03.02.1731
010. REISNER Thomas, Hörmerbauer zu Aresing, *Aresing 19.11.1657, +Aresing 18.06.1738, oo vor 1680
011. N.N. Apolonia, *um 1660, +Aresing 31.11.1715

V. GENERATION, ALTELTERN
016. SAILER Peter, Peterbauer zu Gachenbach, als Zeuge 1665 erwähnt, *um 1610, +Gachenbach nach 1665
020. REISNER Jacob, *Aresing um 1630, +Aresing 08.07.1677, oo vor 1657
021. N.N. Anna, *Aresing um 1630, +Aresing 05.03.1694

VI. GENERATION, ALTGROSSELTERN
040. (?) REISNER Andreas, zu Aresing 1635 erw., *um 1600, +nach 1635

VII. GENERATION, ALTURGROSSELTERN
080. (?) REISNER Hans, zu Aresing 1623 erw., *um 1570, +nach 1623

VIII. GENERATION, OBERELTERN
160. (?) REISNER Sebastian, zu Aresing 1598 erw., *um 1540, +nach 1598, oo
161. (?) N.N. Maria, +Aresing 1627

D) ORTSREGISTER
Aresing, Augsburg, Dillingen, Gachenbach, Ingolstadt, Kiemertshofen, Köln, Landsberg am Lech , Regensburg.



Wolf
Moderator
Beiträge: 7652
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Johann Michael Sailer und Gallus Joseph Contamin

Beitrag von Wolf » Fr 28. Dez 2012, 18:33

Johann Michael Sailer war von 1789 bis 1821 (Ernennung zum Domkapitular in Regensburg) Inhaber des Benefiziums in Aislingen. Von Anfang an lässt er es durch den "hochstiftisch ausgsburgischen Hof- und Regierungsrat" Gallus Joseph Contamin (auch "von Kontamin", heutige Schreibweise Condamin (von Gossau SG)) verwalten, den er vermutlich schon von Dillingen her kannte: in mehreren erhaltenen Briefen bezeichnet er ihn als "Theuerster Freund". Erhalten sind Briefe von 1789-1794: wie lange Contamin die Verwaltung innehatte, ist nicht bekannt - er verstirbt 1808 in Dillingen; es ist davon auszugehen, dass seine Tätigkeit spätestens mit der Auflösung des Hochstifts (1803) beendet war.

Quellen:

Adolf Layer: Johann Michael Sailer und sein Benefizium in Aislingen bei Dillingen.
Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte e.V., 16. Jg (1982) 29-69.

Adolf Layer: Sailer und Contamin - mit unveröffentlichten Briefen Johann Michael Sailers.
Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte e.V., 1. Jg (1967) 35-58.

PS: Gallus Joseph Contamin (1739-1808) ist mein Vorfahr.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Antworten

Zurück zu „Familiengeschichte - Family history - Histoire de famille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast