Schupisse

Begriffsbestimmungen - Definitions
Begriffsbestimmungen - Definitions
Antworten
Wolf
Moderator
Beiträge: 7592
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Schupisse

Beitrag von Wolf » Mi 18. Sep 2019, 19:53

Kontext siehe Engel von Altstätten SG: von der Syntax her müsste es sich um eine Beziehungsangabe handeln - wie Hertwig Engels Sohn oder Hertwig Engels Witwe, ... ich finde aber nichts zu diesem Begriff.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

John
Beiträge: 228
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:34
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Kanton Bern

Re: Schupisse

Beitrag von John » Mi 18. Sep 2019, 21:14

Ich vermute eine Anlehnung an den Begriff der Schuppose, wie sie auch meine Vorfahren in Basadingen in deren Besitz hatten!

[... Im Mittelalter ist Schuppose eine Bezeichnung für einen Kleinbauernhof (landwirtschaftliche Kleinstelle), der eine Familie ernähren kann. Dazu gehören Acker- und Wiesland in der Gewannflur und Nutzungsrechte (Holzrechte, Allmendrechte), in Weinanbaugebieten auch Rebland. Der meist hörige Schupposer (Kleinbauer) entrichtet seinem Grundherrn feste Abgaben (Gefälle, Feudalrente) in Naturalien oder Geld und ist auch zum Frondienst verpflichtet (siehe Villikation). Die Schuppose ist in den Quellen sowohl als Erblehen als auch als Zeitlehen belegt.

Flächenmaß
Die Schuppose als landwirtschaftliche Nutzfläche („Flächenmaß“) misst meist eine Viertel, mitunter auch eine halbe Hube; die absolute Fläche einer Schuppose beträgt meist rund 12 Jucharten (oft 9 Jucharten Acker und 3 Jucharten Wiese).

Das Wort Schuppose erscheint in den mittelalterlichen Quellen in einer Vielzahl unterschiedlicher Schreibweisen, die bereits Jacob Grimm gesammelt und chronologisch geordnet hat. ...]

[aus WIKIPEDIA]



Bochtella
Beiträge: 2280
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Schupisse

Beitrag von Bochtella » Mi 18. Sep 2019, 21:46

Grüezi Wolf,

Schupisse ist ein Landmass oder landwirtschaftliches Grundstück.
Wenn man bei Google "Urkunde Schupisse" eingibt, erscheinen mehrere diesbezügliche Belegstellen.

Hertwig Engel in Altstätten hat damit ab seiner Schupisse einen Zins von 30 Eier u.a. nach St.Gallen abgeliefert.

Bochtella



Antworten

Zurück zu „Glossar - Glossaire - Glossary“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste