Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins (ZGO)

Antworten
Bochtella
Beiträge: 2298
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins (ZGO)

Beitrag von Bochtella » Di 26. Mai 2020, 10:04

Grüezi Lesende,

Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins (ZGO, seltener auch ZGORh) auf einer Webseite von Wikipedia.
1850 von Franz Josef Mone gegründete Geschichtszeitschrift. Seit dem 40. Band von 1886 wurde eine neue Folge (NF) etabliert, später aber zugunsten der ursprünglichen, durchlaufenden Zählung wieder zurückgestellt. Kriegsbedingt folgte auf den Band 95 (NF 56) von 1943 erst 1948 der Band 96 (NF 57).
Obwohl das Kerngebiet der Zeitschrift das Großherzogtum Baden war und bis heute eine enge Verbindung zum Generallandesarchiv besteht, war es bemerkenswert, dass der Oberrhein-Begriff deutlich darüber hinaus griff. Tatsächlich wurden und werden auch Beiträge aus der Pfalz, dem Elsass und der Schweiz veröffentlicht.

Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins (ZGO) auf eine Webseite von H-Soz-Kult.
1850 von Franz Joseph Mone, dem damaligen Leiter des Badischen Generallandesarchivs Karlsruhe gegründet, beschäftigte sich diese Zeitschrift von Anfang an nicht nur mit badischer Landesgeschichte, sondern mit der Entwicklung des gesamten oberrheinischen Kultur- und Geschichtsraums und gibt darüber hinaus mit den vielgestaltigen Themen der in ihr enthaltenen Beiträge bis heute wichtige Anstöße für die wissenschaftliche Erforschung aller Geschichtsepochen Mitteleuropas.

Inhaltsverzeichnisse der Bände 1, 1850 bis 149, 2001, im Zeitschriftenfreihandmagazin der Fordham University.

Inhaltsverzeichnisse der Bände 150, 2002 bis 167, 2019, auf einer Webseite der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg.

Inhaltsverzeichnisse der Bände 153, 2005 bis 167, 2019, auf eine Webseite von H-Soz-Kult.


Digitalisate der Bände 1, 1850 bis 77, 1923 und 161, 2013 bis 164, 2016,
auf eine Webseite von wikisource.

Digitalisate der Bände 161, 2013 bis 165, 2017, auf einer Webseite Baden-Württembergisches Online-Archiv (BOA).

Bochtella



Antworten

Zurück zu „Quellen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste