Thommen von Hölstein BL

Moderator: Wolf

Post Reply
Picea abies
Supporter 2020
Posts: 332
Joined: Sun 4. Mar 2012, 13:40
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz Region Basel

Thommen von Hölstein BL

Post by Picea abies »

Stamm Müller 1735 (blühend; so bez. zur Abgrenzung schon früher verbürgerter Thommen und späteren Einbürgerungen)
Thommen Fridlin, von Niederdorf, Müller, Sohn des Heini, ebenfalls Müller, u.d. Barbara Häfelfinger; und
Wirz Elsbeth, von Langenbruck, Martins Tochter, hatten in Oberdorf BL (St. Peter) am 20.7.1686 geheiratet. Wie Fridlin 1703/04 verstorben war, (+KB erst ab 1747), fanden sich am 2.5.1704 (Erbteilung) 2 Söhne und 5 Töchter, alle minderjährig, unter den Erben. So der Erstgeborene:

Thommen Heinrich, Müller, get. Oberdorf 14.5.1687, + Hölstein Feb. 1754 1), von Niederdorf 2). 1. oo Hölstein 15.10.1715 mit
Sutter Anna, von Hölstein, T.d. Martin u.d. Anna Schaub, get. 23.8.1696, + 1729/34 (fehlt im KB, zw. letzter Geburt u. 2. oo ihres Mannes).
Kinder:
01.11.1716 Martin
28.11.1717 Elsbeth (hatte 3.7.1746 Barbara spuria)
03.09.1719 Anna, oo 11.1.1746 mit Häner Hans, von Lampenberg
16.03.1721 Magdalena, konf. 1736
27.12.1722 Barbara, konf. 1738
05.02.1724 Ester, konf. 1738
18.11.1725 Friderich, konf. 1740
24.08.1727 Heinrich, begr. 5.2.1736
06.08.1729 Martin, begr. 9.8.1729
Taufen aller Kinder, bis auf die 2 jüngsten - diese in Hölstein, in Oberdorf St. Peter (KB Waldenburg).

2. oo des Heinrich Thommen, Hölstein 12.10.1734 mit
Schaub Barbara, von Tenniken, * Juni 1709 (fehlt im KB, gem. Altersangabe), begr. Hölstein 29.10.1782, 73 J. 4 M. alt
Kinder:
19.04.1735 Ursula
02.09.1736 Margaretha, begr. 1.9.1758 3)
14.01.1738 Froneck, begr. 7.5.1738
01.02.1739 Verena, konf. 1754
25.12.1740 Anna Maria, oo 21.2.1762 Wiedmer Johannes, von Herrliberg ZH, (Stammvater der Wiedmer von Hölstein)
24.06.1742 Heinrich, gen. Schwarzheiri, 1. oo 27.9.1762 mit Jfr. Anna Plattner, von Bretzwil. 2. oo 24.2.1778 mit Elsbeth Heinimann, Konrads Tochter, von Bennwil
*18.4.1744 Ursula
*30.4.1747 Hans Ulrich, begr. 22.12.1754
*26.3.1750 Martin, 1. oo 2.4.1770 mit Jfr. Barbara Buser, von Zunzgen; 2. oo 24.2.1794 mit Jfr. Eva Buser, von Zunzgen
17.12.1752 Jakob (gem. Taufe, später vorw. Hans Jakob), + 23.1.1827, 1. oo 10.12.1776 mit Elsbeth Abt, von Bretzwil, get. 15.10.1752.
2. oo 17.6.1817 mit Ursula Frech, von Rothenfluh, get. 9.12.1759

1) Dem Protokoll des Kleinen Rates Basel vom 2.3.1754 ist zu entnehmen, dass Heinrich Thommen, der Müller Heirech, von Hölstein, sich in seiner vor 8 Tagen verganteten Weide 'in dem Hüttlein mit einer Flinten erschossen und leiblos gemacht habe'. Verfügt: 'Solle der Körper in der Stille an einem besonderen Ort vergraben werden'. Entsprechend der Verfügung unterliess der Pfr. jeglichen KB-Eintrag.
2) Am 11.3.1735 richtete Obervogt Niclaus Geymüller ein Schreiben an seine 'Hochgeacht, WohlEdel, Gestreng, Ehrenvest, Fromb, Wohlfürnehm, Fürsichtig undt Weyse, Gnädig, Gebietend, HochEhrende Herren und Oberen', wonach sich Heinrich Thommen, von Niederdorf, mit einer Hölsteinerin verheiratet, 'auch mit derselben Eine Behausung und andere liegende Güther erweibet und bis dato als Hindersäss gewohnet' habe. Da seine erste Frau verstorben und er sich neu verehelichte, zudem sein haupts. Besitz sich in Hölstein befinde, habe er für sich und seine Söhne, Heinrich und Fridlin, vor wenigen Tagen bei der Gemeinde um die Einbürgerung ersucht. Die 'dasigen Unterbeambteten ertheylten dem Obervogt persönlich auf dem Schloss Bericht' und bestätigten dabei das Hölsteiner Einverständnis zum Gesuch.
Bereits am 2.4.1735 (Protokoll Kleiner Rat) wurde das Gesuch bewilligt. Heinrich, seine Söhne und ihre Nachkommen waren fortan Hölsteiner Bürger
. Bemerkenswert: Die Töchter des Gesuchstellers wurden nicht erwähnt, nicht einmal am Rande!
3) Hier ein Beleg, dass pfarrherrliche KB-Einträge gelegentlich zu hinterfragen sind. Bei Margarethas Taufeintrag wurde von späterer Hand ihr Tod (obiit) mit 1.4.1741 eingetragen. Ebenfalls im Sterberegister findet sich diese Todesmeldung, versehen mit den richtigen Elternnamen und der etwas ungenauen Altersangabe 6 J. weniger 5 M. Nun findet sich aber ein 2. Beerdigungseintrag der Margaretha am 1.9.1758 mit der Altersangabe 22 Jahre und auch mit den richtigen Elternnamen! Es gab aber nicht 2 gleichnamige Paare in Hölstein, die um die selbe Zeit eine Margaretha getauft hätten! Der 1. Sterbe-Eintrag (wie auch der Nachtrag b.d. Taufe) müssen falsch sein, denn Margaretha ist unter den Erben ihres Vaters am 13.5.1754 aufgeführt, ergo kann sie nicht 1741 verstorben sein!.

Viel Vergnügen und Forscherglück beim Füllen von Lücken in ob. Fragment und allenfalls bei einer Weiterführung. MfG Werner



Post Reply

Return to “Basel Landschaft (BL)”