Gianel von Tinizong GR

Moderator: Wolf

Antworten
gene xm
Beiträge: 34
Registriert: Di 10. Apr 2018, 12:14
Geschlecht: Männlich

Gianel von Tinizong GR

Beitrag von gene xm » Mo 17. Mai 2021, 17:48

Liebe Kolleginnen und Kollegen
Ich suche für einem französischen Kollegen
die Abstammung von Johan Georg
Er hat heiratet Anna Marie scarpetti
Ein sohn Melchior geboren 1802 in Tinizong

Könnte Gianel auch Schaniel geschrieiben sein ?
Grüsse
Xavier
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



hood
Supporter 2018
Beiträge: 227
Registriert: Do 10. Apr 2014, 19:57
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schenkon/Filisur

Re: Gianel von Tinizong GR

Beitrag von hood » Mi 19. Mai 2021, 16:29

Hallo Xaver

Beide Geschlechter werden als Bürger von Tinizong genannt. Im Bünder Monatsblatt vom 1984 im Heft 7-8 steht zu Giatgen Gianiel in Klammern Schaniel (1714-1750). Weiter wird im Text immer von Gianiel/Schaniel gesprochen. Zudem steht in diesem Text "Der Familienname erscheint in den Kirchenbüchern und alten Urkundne in den verschiedensten Formen: Schanuel 1390, Tschaniel 1578, Schianiel 1637, Gianiel 1643, Schaniel 1665, Schianill 1679, Zaniel 1691, Gianiell 1704, Scanielli 1706, Shaniel 1723, Gianiella 1771 sowie Giniel 1806. Die heutige Schreibweise Schaniel setzte sich erst um 1830 definitv durch."

Zu Giagten Ganiel/Schaniel ist ein kleiner Stammbaum zufinden, darunter auch ein Johann Georg Schaniel verheiratet mit Anna Maria Scarpatett:

1. Ansale Schaniel * vor 1632 + 02.10.1673
00 03.05.1665 Ursula Clauot (Clavuot) * ? + ?
  • 1.1 Johann (Gion) Schaniel * 16.09.1669 + 25.03.1723
    00 05.11.1705 Anna Maria Durbant * ? + 10.03.1714
    • 1.1.1 Nicolaus (Ser Clo vigl) * 23.08.1706 + 03.03.1787 Pfarrer in Stierva
      1.1.2 Georg * 23.10.1707 + 20.11.1707
      1.1.3. Johann (Ammann) * 18.07.1711 + 13.12.1754
      00 10.01.1746 Maria Cath. Dosch *1727-1762
      • 1.1.3.1 Anna *22.09.1748 + ?
        1.1.3.2 Maria Catharina *17.09.1749 + 01.04.1815
        00 16.07.1772 Paul Schaniel *1750 + 1803 (10 Kinder)
        1.1.3.3. Nicolaus (Ser Clo Gioven) * 25.03.1752 + 26.08.1807 Pfarrer in Andiast
        1.1.3.4 Johann Georg *12.07.1755 + 1806
        00 23.04.1781 Anna Maria Scarpatett * 1765 + 1830 (13 Kinder)
    • 1.1.4 Jacob (Fra Giatgen) * 03.03.1714 + 14.08.1750 Kapuziner
Weiter steht. "Wenn wir bedenken, dass die Pfarrei Tinizong von 1634 bis 1943 mit einem einzigen Unterbruch vorwiegend durch Kapuziner aus den verschiedensten Provinzen Italiens betreut wurde, so könnte dies uns möglicherweise eine glaubwürdige Erklärung für die Schreibweise Gianiel liefern. Andererseits ist es durchaus auch denkbar, dass der Aufenthalt von Fra Giatgen in der Provinz Viterbo für die «Italienisierung» des Familiennamens verantwortlich war. Tatsache ist, dass sich die Schreibweise Gianiel bei den Nachkommen dieser ehemaligen Schaniel-Linie bis auf den heutigen Tag zu erhalten vermochte."

gruss urs


urs schocher, "haimweh bünder" ;-)

gene xm
Beiträge: 34
Registriert: Di 10. Apr 2018, 12:14
Geschlecht: Männlich

Re: Gianel von Tinizong GR

Beitrag von gene xm » Do 20. Mai 2021, 21:22

Urs,
Vielen Dank, mein französischer Korrespondent wird sich sehr freuen, das ist eine sehr gute Nachricht.
Ich werde mich erneut mit dem Namen Scarpatett bewerben.
Herzichen Danke
Merci beaucoup
freundliche Grüsse
Xavier



gene xm
Beiträge: 34
Registriert: Di 10. Apr 2018, 12:14
Geschlecht: Männlich

Re: Gianel von Tinizong GR

Beitrag von gene xm » Mo 24. Mai 2021, 14:24

Dnke Urs für die Information
ich habe gelesen auch Zur Herkunft der Familie Gianiel kann folgendes gesagt werden. Eine von Giatgen Grisch seiner zeit auf grund intensiver Nachforschungen erstellte aus führliche Genealogie der Familie Schaniel von Tinizong weist eindeutig nach,dass es sich bei der Familie Gianiel und ihren Nachkommen um einen Ast des alten Schaniel-Stammes handelt.
Grisch Lanz,Giatgen,
Tinizong/Meilen(*1881,+1949) war ein begeisterter Erforscher der Oberhalbsteiner und Tinzner Geschichte. Verschiedene seiner Arbeiten wurden seiner zeit auch im BM veröffentlicht. Besonders setzte er sich ferner immer wieder für die Pflege der romanischen Sprache ein. Seinem Nachlass verdanken wir u.a. auch eine fast lückenlose Erforschung der Tinzner Geschlechter

Wo wurde diese Nachforschung sein? was meinst BM Bibliothek ?

Danke im Voraus
Schöne Woche
freundliche Gruß
Xavier



gene xm
Beiträge: 34
Registriert: Di 10. Apr 2018, 12:14
Geschlecht: Männlich

Re: Gianel von Tinizong GR

Beitrag von gene xm » Mo 24. Mai 2021, 19:43

BM = Bundner Monatsblatt


schoene Woche
Xavier



hood
Supporter 2018
Beiträge: 227
Registriert: Do 10. Apr 2014, 19:57
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schenkon/Filisur

Re: Gianel von Tinizong GR

Beitrag von hood » Mo 24. Mai 2021, 19:53

;) das wollte ich dir eben jetzt schreiben. Wie besprochen werde ich versuchen, mehr von den Schaniel herauszufinden.
Meine ältesten Schaniel in meinem Baum sind leider erst ende 1800 Johann Franz Fidel Schaniel und Maria Ursula Camen. Ihr Sohn Josef Maria Schaniel wurde 08.01.1879 in Tinizong geboren und zog später nach Filisur.

Gruss Urs


urs schocher, "haimweh bünder" ;-)

Antworten

Zurück zu „Graubünden (GR)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast