Fellmann von Uffikon, LU

Moderator: Wolf

Antworten
S. Kumschick
Beiträge: 3
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 10:29
Geschlecht: Weiblich

Fellmann von Uffikon, LU

Beitrag von S. Kumschick » Fr 11. Mai 2018, 10:39

Ich suche Stammtafeln, Stammbäume oder jegliche Informationen zu Fellmann von Uffikon, LU. Wer kann mir weiterhelfen?



Felber
Beiträge: 533
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:06
Geschlecht: Männlich

Re: Fellmann von Uffikon, LU

Beitrag von Felber » Sa 12. Mai 2018, 19:01

Im Bibliothekskatalog des Staatsarchivs Luzern und im Katalog der Zentralschweizer Gesellschaft für Familienforschung finden sich nur zwei Artikel über einen Robert Fellmann. Ich selber habe keine Fellmann-Ahnen von Uffikon, jedoch ein paar wenige in meinen Unterlagen.

Die Pfarrbücher von Uffikon (1608-1875) sind bei den Mormonen auf FamilySearch nach kostenloser Registrierung online zugänglich. Wenn dir Daten vor 1875 schon bekannt sind, kannst du dort weiterforschen. Was weisst du bisher?

Mit freundlichen Grüssen

Olivier



S. Kumschick
Beiträge: 3
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 10:29
Geschlecht: Weiblich

Re: Fellmann von Uffikon, LU

Beitrag von S. Kumschick » Di 15. Mai 2018, 11:08

Hallo Olivier

Vielen Dank für deine Antwort. Es freut mich sehr, dass ich dich auf diesem Forum antreffe. Du hast schon einiges zur Familie Felber erforscht oder ergänzt hier bei den Familienblättern, wie ich sehe.
Meine Vorfahren sind Felber von Egolzwil, Ammehanse. Wir haben einen Stammbaum. Ich suche noch weiter in der weiblichen Linie bei der Generation meiner Ur-urgrossmutter, Elisabeth Felber-Fellmann, geb. 30.12.1822.

Ich berücksichtige nicht nur die allgegenwärtigen männlichen, sondern ebenso die weiblichen Vorfahren, von denen wir meist weit weniger wissen. Denn sie haben nicht nur alle Kinder auf die Welt gebracht, sondern einen sehr grossen Teil geleistet und wir stammen ebenso sehr von ihnen ab.

Du hast zur Ehefrau meines Ur-urgrossvaters, Felber-Fellmann Johann, getauft 3.1.1819, Felber-Fellmann Elisabeth, geboren 30.1.1822 auch schon etwas vermerkt.
Ihr Vater war Michael Fellmann-Lütolf, geb. 15.3.1792. Und ihre Mutter Agata. Das habe ich auch schon in den gescannten Kirchenbüchlein erforscht.
Auch ihre Geschwister sind dort aufgeführt. Sie hatte ca. 4 Brüder und 1 Schwester. (ich erwähne diese hier nun nicht.) Ich habe ein Foto von einer Frau, von der ich nicht weiss, ob es ihre Schwester ist.
Ich bin daran, hier noch weiter zurückzugehen, auch bei den Eltern von Fellmann-Lütolf Michael, geboren 15.3.1792. Michael war Glaser und Landarbeiter. Von wo hast du diese berufliche Information?
Seine Eltern waren Fellmann-Broch, Josef und Rosa. Auch die Broch-Familie interessiert mich.
Die Eltern von Agata Fellmann-Lütolf waren Lütolf-Widmer Josef und Verena. Diese Familie Lütolf möchte ich auch noch etwas weiter zurückverfolgen.

Soweit bin ich also nun auf der Fellmann-Seite. Etwas spärlich ...
Ich habe daneben noch viel mehr Fragen, auch zu den Felber, aber davon ein andermal.

Viele Grüsse
Sabina Kumschick, Luzern



Felber
Beiträge: 533
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:06
Geschlecht: Männlich

Re: Fellmann von Uffikon, LU

Beitrag von Felber » Di 15. Mai 2018, 21:24

Guten Abend Sabina

Es freut mich natürlich auch, hier auf entfernte Verwandte zu treffen.

Dass du den weiblichen Linien nachgehst, ist auf jeden Fall empfehlenswert. Je mehr Vorfahren man erforscht, desto eher findet man spannende Geschichten, verschiedene Namen und Herkunftsorte.

Beim Eheeintrag von Elisabeth Felber-Fellmann steht, dass ihr Vater Michael Fellmann-Lütolf Glaser und Landarbeiter war. Die Pfarrbücher von 1834-1875 sind eine wahre Goldgrube, unter anderem wegen den Berufsangaben der Verehelichten und Verstorbenen sowie (meist) auch von deren Eltern. Ansonsten findet man nur selten Berufsangaben.

Ich fotografierte vor einiger Zeit ein paar Volkszählungen des Kantons Luzern, die 1810 angefertigt wurden. Diese enthalten die Bewohner der Gemeinden mit Name und Alter. Die Bevölkerungszählung von Uffikon fotografierte ich damals und durchsuchte sie nach deinen Ahnen. Die Signatur im Staatsarchiv Luzern ist: AKT 24/63 D.3.

Auf dem unter Rehalden ("Reehhalden") in Uffikon lebte 1810 Melchior Fellmann (46-jährig) mit seiner Frau Katharina Broch (45) und den Kindern Maria (16), Katharina (15), Rosa (13), Elisabeth (11), Melchior (9), Maria Josefa (4) und Maria Anna (1). Ebenfalls lebten dort weitere Personen: Elisabeth Jöri (17) sowie die Knechte Josef Müller (35), Alois Bachmann (21) und Niklaus Böll (22). Michael Fellmann-Lütolf schien damals nicht bei seinen Eltern gelebt zu haben. War er womöglich gar in der Ausbildung zum Glaser?

Broch und Lütolf habe ich ebenfalls keine unter meinen Ahnen. Falls du zu diesen Familien Fragen hast, kannst du unter dem entsprechenden Namen und Heimatort im Forum ein neues Thema starten.

Für die Fragen zu den Felber kannst auch ein neues Thema "Felber von Egolzwil LU" oder "Felber von Kottwil LU" eröffnen. Je nachdem, zu welchem Zeitraum/Ort deine Fragen sind.

Und noch ein kleiner Tipp, der dir womöglich helfen kann: Die Pfarrer hatten anscheinend manchmal Mühe, die Namen Fellmann und Felber auseinanderzuhalten, vor allem in früherer Zeit (17. Jh.). Mir sind in Altishofen und Sursee in dieser Zeit schon ein paar Fellmann als Felber begegnet. Ich würde dir deshalb raten, auch mit solchen Fehlern zu rechnen und vielleicht gleich alle Felber und Fellmann herauszuschreiben. Dann siehst du sogleich, wo wohl der Verschreiber lag.

Mit lieben Grüssen aus Sursee

Olivier



S. Kumschick
Beiträge: 3
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 10:29
Geschlecht: Weiblich

Re: Fellmann von Uffikon, LU

Beitrag von S. Kumschick » Di 29. Mai 2018, 18:36

Lieber Olivier

Vielen Dank für deine hilfreichen Angaben, auch den Hinweis auf die Pfarrer-Fehler bezüglich Felber und Fellmann (hab schon bemerkt, dass man oft Fehlmann anstatt Fellmann schrieb). Deine Volkszählungsforschung macht mich neugierig. Das ist eine Quelle, von der ich noch nichts wusste. Werde sie dann mal konsultieren.
Ich weiss nur, dass es in Luzern Adressbüchlein gibt, bei denen auch ziemlich alle Bewohner eines Hofes aufgeführt sind, inkl. Knechten und Mädchen. Aber ich konsultierte das bisher nur für die Leumatt in Luzern in den 1890er Jahren.
Hab natürlich nicht immer Zeit, diesem schönen Hobby zu fröhnen, deshalb dauerte meine Antwort diesmal etwas länger...

Bis bald und viele Grüsse,
Sabina



Felber
Beiträge: 533
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:06
Geschlecht: Männlich

Re: Fellmann von Uffikon, LU

Beitrag von Felber » Fr 1. Jun 2018, 17:42

Liebe Sabina

Das ist gern geschehen.

Genau, auf die heutige Schreibweise der Namen kannst du nicht zählen. Fellmann sind mir beispielsweise schon als Fällman, Feldmann und Vellmann begegnet, um nur ein paar Möglichkeiten zu nennen, wie der Name sonst noch geschrieben worden ist.

Die Volkszählungen sind auf jeden Fall eine spannende Quelle. Jedoch sind sie nicht für alle Gemeinden gleich. Mancherorts sind die Bevölkerung nur statistisch erfasst worden (nach Haushalten mit Anzahl der Bewohner), dort sind es keine richtigen Familienverzeichnisse mit Namen und Altersangaben.

Ich muss mich noch entschuldigen, mir ist bei der Volkszählung eine Verwechslung unterlaufen: Die Familie Fellmann-Broch, die ich dir beim letzten Mal mitgeteilt habe, muss eine andere sein, da die Vornamen nicht stimmen. Eine Tochter von Melchior Fellmann und Katharina Broch war mit Josef Leu von Ebersol verheiratet.

Ich habe nochmal geschaut und auf die Schnelle keinen passenden Michael Fellmann in Uffikon gefunden. Es gab 1810 aber eine Theresia Broch (56), Witwe, auf der "Kätziger-Weid" (?), mit den Kindern Johann (31), Leonz (28), Jakob (26), Josef (23), Michael (17) und Theresia (21). Leider vergass der Schreiber, den Nachnamen der Kinder zu notieren. Der Vorname der Mutter passt zwar nicht ganz, aber würden diese zu deinen Fellmann passen?

Viel Glück bei der Suche!

Mit lieben Grüssen

Olivier



Antworten

Zurück zu „Luzern (LU)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast