FLESCH aus Bitche (Frankreich) in Illingen

Alsace (Départements: Bas-Rhin (67), Haut-Rhin (68))
Champagne-Ardennes (Départements: Ardennes (08), Aube (10), Marne (51), Haute-Marne (52))
Lorraine (Départements: Meurthe-et-Moselle (54), Meuse (55), Moselle (57), Vosges (88))
Alsace (Départements: Bas-Rhin (67), Haut-Rhin (68))
Champagne-Ardennes (Départements: Ardennes (08), Aube (10), Marne (51), Haute-Marne (52))
Lorraine (Départements: Meurthe-et-Moselle (54), Meuse (55), Moselle (57), Vosges (88))

Moderator: Marglats

Antworten
Dorothee Flesch
Beiträge: 3
Registriert: Di 5. Jan 2021, 21:04
Geschlecht: Weiblich

FLESCH aus Bitche (Frankreich) in Illingen

Beitrag von Dorothee Flesch » Di 5. Jan 2021, 21:17

Hallo zusammen,

nach langer eigener Recherche nun die Bitte um Hilfe und die Bereitstellung von hoffentlich für den ein oder anderen hilfreiche Informationen zur Flesch Sippe um Illingen.

Kann mir hier jemand helfen? Ich suche die Eltern von meinem direkten Vorfahren Jakob FLESCH, angeblich aus Bitche (Frankfreich), in Illingen gestorben. Beide Heiratsurkunden konnte ich nicht finden, in der Todesanzeige stehen keine Eltern.

Falls jemand zusätzliche Anmerkungen hat oder auch ein/e Flesch ist, gerne bei mir melden

Grüßle aus Stuttgart,
Doro


8. Generation
Jakob FLESCH laut Zivilstandurkunde der Bürgermeisterei Uchtelfangen am 19.08.1819 in Illingen gestorben. Hier ist angegeben, dass dieser 70 Jahre alt geworden sei, Holzhauer von Beruf war und aus Bitsch in Frankreich stammte. Zwei Fremde meldeten den Sterbefall, was dafürsprechen könnte, dass seine Kinder einen anderen Wohnsitz hatten. Seine Eltern sind demnach auch unbekannt. Seine erste Frau war eine Katharina FASBORN von Mittelbexbach, welche 1787 bereits verstorben war. Am 21.08.1787 heiratete er seine zweite Frau Maria Elisabeth GEIBEL (Tochter von Katharina Elisabeth GEIBEL), welche am 28.07.1801 in Merchweiler starb. Diese hatten drei Kinder.

7. Generation
Barbara FLESCH, geboren am 21.07.1790 in Wemmetsweiler, gestorben am 30.10.1857 in Merchweiler war Tagelöhnerin in Illingen. Ein Ehemann, bzw. Vater ihrer drei Kinder ist nicht bekannt.
Zu ihren Geschwistern ist keine Familie bekannt.
• Johann FLESCH (*14.11.1788 in Illingen-Gennweiler)
• Christoph FLESCH (*30.11.1795 in Illingen-Gennweiler)

6. Generation
Johann FLESCH, geboren am 20.01.1811 in Illingen, gestorben am 18.09.1886 in Fischbach/Saar. 07.02.1834 Ehe mit Maria Barbara FLESCH, geborene FUCHS (*06.1.1811 in Raßweiler (bei Illingen), + 24.10.1893), 8 Kinder angegeben, aber z. T. unsichere Angaben (s. FB Sulzbach, Nr. 532). 1840 gem. Geburtsschein des Sohnes (1936 vom Bayerischen Staatsarchiv Speyer auf Grundlage der Kath. KBs St. Ingbert) „Bürger in St. Ingbert, Marianenthaler Glashütte, Taglöhner.“ 1842 als Glasschürer in Friedrichsthal belegt, 1854 Bergmann in Fischbach, 1868 Polizeidiener in Fischbach. Gem. standesamtlichem Todeseintrag (online): „pensionierter Bergmann und Polizeidiener, Sohn der verlebten standeslosen Barbara FLESCH“. Anzeigender Sohn: der Wirt Ludwig FLESCH.
• Sein Bruder Peter FLESCH (*19.12.1822 in Illingen, +27.05.1879, Tagelöhner in Sulzbach) heiratete am 16.10.1849 in Illingen Margarethe FLESCH, geborene HILGERT (*19.12.1822 in Illingen, +27.05.1879 in Sulzbach). Die beiden haben zwei Kinder, Elisabeth Katharina PLANTZ, geborene FLESCH (+31.08.1852, Ehefrau von Philipp Karl PLANTZ) und Peter FLESCH (*08.02.1857, +29.01.1883, Ehemann von Karoline FLESCH, geb. JUNG).
• Seine Schwester Elisabeth BRAUN, geborene FLESCH (*08.11.1830 in Quierschied) heiratete Matthias BRAUN (*08.11.1830 in Quierschied). Sie hatten 5 Kinder.

5. Generation
Johann Ludwig FLESCH, geboren am 20.2.1840 in St. Ingbert/ St. Ingberterglashütte/ Marianenthaler Glashütte, gestorben am 12.7.1901. 25.1.1864 Eheschließung in Dudweiler mit Maria Sophia GEORG (*06.04.1838 in Gersweiler, +25.07.1911) (s. FB Sulzbach Nr. 532). Gem. standesamtlichem Todeseintrag (online): „pensionierter Bergmann“.
Bzgl. seinen Geschwistern ist keine bzw. kaum Familie bekannt.
• Peter FLESCH (*um 1838, Bergmann in Dudweiler, heiratet am 27.05.1867 in Schmelz Katharina FLESCH, geborene JUNG)
• Henriette Sophia FLESCH (*20.02.1842)
• Anna Maria SAHNER, geborene FLESCH (*um 1843) heiratete Michael Sahner, sie hatten eine Tochter namens Amalia SAHNER.
• Elisabeth FLESCH (*19.09.1844)
• Jakob FLESCH (*08.07.1848, + 25.12.1854 in Fischbach)
• Nikolaus FLESCH (*26.08.1852, +17.01.1860 in Fischbach)
• Ludwig FLESCH (Wirt)

4. Generation
Wilhelm FLESCH, geboren am 02.07.1877 in Fischbach/Saar, gestorben am 13.08.1953 in Fischbach/Saar. Gem. Verlustlisten I. Weltkrieg (online) am 10.11.1914 leicht verwundet (Landwehr-Infanterieregiment Nr. 17, Forbach, 1. Kompanie; Regiment gehörte zur 5. Preußischen Landwehrdivision; Divisionsgeschichte von Carl Auler (1923) bereits ausgewertet). Schlosser auf der 1871 eröffneten Grube Camphausen in Fischbach, in Bergwerkskapelle aktiv. Im Sommer 1931 von der französischen Bergverwaltung entlassen und zwangspensioniert. Aus der am 29.10.1904 in Dudweiler geschlossenen Ehe mit Sophia FLESCH, geborene Kraus (*12.08.1883, +04.10.1953) gingen vier Kinder hervor.
Von seinen Geschwistern sind keine Kinder bekannt.
• Friedrich FLESCH (*21.05.1870, +25.05.1925, Bergmann)
• Ludwig FLESCH (*03.10.1871, +25.3.1926, Bergmann)
• Heinrich Zacharias FLESCH (*1873, +22.1.1920, Bergmann, 1. Ehe mit Frieda Luise FLESCH, geborene SCHMIDT, 2. Ehe mit Mathilde FLESCH, geborene GUTSCH)
• Luisa FLESCH (+1911)



Josef Both
Beiträge: 1031
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 10:51
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schwalbach-Hülzweiler

Re: FLESCH aus Illingen/ Bitche (Frankreich)

Beitrag von Josef Both » Mi 6. Jan 2021, 10:57

Hallo.
Hier noch einige Daten.

FLESCH Johann Friedrich [1], Priester, S.v. F. Johann und FUCHS Maria Barbara
* 05.07.1836 Mariannenthaler Glashütte + beerd.] 11/14.02.1907 Hü
Anmerkung(en):
FLESCH Johann [2], Bergmann
*20.01.1811 IIIingen
ooK 07.02.1834 Dudweiler
FUCHS Maria Barbara
*06.01.1811 Raßweiler

Am 31.08.1861 wurde er zum Priester geweiht, seine Primiz feierte er in Heusweiler. Zunächst war er Kaplan
und Religionslehrer in Boppard, dann Kaplan in Dudweiler. Darauf wirkte er 2 Jahre lang als Pfarrer in Rilchingen
und übernahm dann die schwierige Pfarrei Bischofsdhron, wo er als Pfarrer 19 Jahre lang arbeitete. Ab 1887 war er
Seelsorger von Hülzweiler.
[2] JÜNGST-KIPPER, FB Sulzbach Nr.532


Bei der 5. Generation, Peter Flesch, sind Nachkommen im FB Dudweiler, Nr. 1004, zu finden.

Mfg
Josef Both



Dorothee Flesch
Beiträge: 3
Registriert: Di 5. Jan 2021, 21:04
Geschlecht: Weiblich

Re: FLESCH aus Bitche (Frankreich) in Illingen

Beitrag von Dorothee Flesch » Mi 6. Jan 2021, 20:57

Vielen lieben Dank!!



SWF
Beiträge: 491
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 20:43

Re: FLESCH aus Bitche (Frankreich) in Illingen

Beitrag von SWF » Do 7. Jan 2021, 12:15

guten Morgen,
im FB von Bitche von René Messmer ist jener FLESCH nicht angegeben ;

Ein anderer : Casimir FLESCH : * zu Trier, fs Jean & Elisabeth NN
oo 07 11 1740 in Vaudreching (F-57) : MULLER Marg. fa Nicolas & SCHLUTTER Marg.
--> Agnès : getauft 12 11 1754 in Bitche ;

Ein Holzhauer müsste erster in den Waldortschaften des grossen Waldes des Bitcherlandes
zu suchen ...
SWF



SWF
Beiträge: 491
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 20:43

Re: FLESCH aus Bitche (Frankreich) in Illingen

Beitrag von SWF » Do 7. Jan 2021, 17:59

Eine Ergaenzung ?? zu : FLESCH Casimir x MULLER Marg.
- im FB Bitche : Casimir war Reiter der Maréchaussée ( Polizei )

- im FB Von Schorbach (von Christian Fund) :
das Paar :
--> Kind : Jean Adolphe : * ca 1743 ... [ in Bitche : aber nicht im FB Bitche! ] u + 06 11 1750 in SCHORBACH ;

- da Jacob FLESCH : ca 1749 geboren ist könnte (??) er zu diesem Paar gehören .... ??? --> zu beweisen !

SWF



Dorothee Flesch
Beiträge: 3
Registriert: Di 5. Jan 2021, 21:04
Geschlecht: Weiblich

Re: FLESCH aus Bitche (Frankreich) in Illingen

Beitrag von Dorothee Flesch » Fr 8. Jan 2021, 13:25

Hallo und vielen Dank schon mal.

Haben Sie eine Idee wie ich hier weiter forschen könnte bzw. wo?

Besten Dank für den Support und einen tollen Tag,

Dorothee Flesch



SWF
Beiträge: 491
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 20:43

Re: FLESCH aus Bitche (Frankreich) in Illingen

Beitrag von SWF » Fr 8. Jan 2021, 18:15

guten Abend,

einen Rat kann ich Ihnen schlecht geben ...

- Vielleicht die FB der Ortschaften des weitgehenden Bitcher Forstes systematisch durchsuchen !!
Wenn die Büros wieder offen sind, auf dem StadtArchiv von Sarreguemines, das ALLE FB des Bitcherlandes besitzt,
(mehr als die Bibliothek von Saarbrücken )
- Ich weiss nicht , ob es ein FB Vaudreching gibt ?
- Oder auch schreiben dem " Cercle généalogique du pays de Bitche " , ob dieser etwas helfen kann !
16 rue du Chanoine Châtelain - F 57410 ROHRBACH-lès-BITCHE

Fuer dieses Jahr wuensche ich Ihnen Erfolg, aber auch viel Vergnuegen auf dieser Suchaktion ...
SWF



Antworten

Zurück zu „Grand Est“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste