Anhorn von St.Gallen SG

Moderator: Wolf

Post Reply
Wolf
Moderator
Posts: 7384
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Anhorn von St.Gallen SG

Post by Wolf »

Die Anhorn sind Bündner Geschlechter, dort heute nur noch in Maienfeld verbürgert. Die Linie von Fläsch besteht als Bürger von Wolfhalden weiter (dort 1659 eingebürgert).

Bartholomäus Anhorn (der Ältere, 1566-1640) von Fläsch floh im Rahmen der "Bündner Wirren" in die Nordost-Schweiz. Zwei seiner drei Ehefrauen stammten aus St.Gallen. Ein Sohn sowie ein Enkel liessen sich 1634 bzw. 1637 in St. Gallen einbürgern. Die Linie erlosch 1772; im Wappenbuch der Stadt St.Gallen ist kein Wappen dargestellt.

Weitere Hinweise im Historischen Lexikon der Schweiz.

Im Folgenden werden die Angaben aus der Stemmatologia Sangallensis wiedergegeben. Es sei hier schon darauf hingewiesen, dass es tw. gröbere Abweichungen von anderen Quellen gibt. Die Angaben in der Stemmatologia sind mit Vorsicht zu geniessen!


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Wolf
Moderator
Posts: 7384
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Anhorn 1 (1566-1640)

Post by Wolf »

Unter dem Titel Schweizer Einwanderer nach Heidelberg und Umgebung wird auf die SEHUM-Datenbank verwiesen. Dort taucht u.a. ein Bartholomäus Anhorn (1566-1642) auf ... siehe Anhang.

---------------------------------

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Anhorn Bartholome (1566-1640), [keine Angaben zu den Eltern]
oo 1587
Barbara Hochreutiner (1569-1592), Tochter des Johannes (Nr.13) und der Ursula Manz.
Kinder
1588 Daniel (Nr.2)
1589 Bartholome, stirbt ledig
1592 Kindlein, stirbt samt der Mutter

Anmerkungen:
1586-1594 Pfarrer zu Fläsch
1595-1621 Pfarrer zu Maienfeld
1621 wegen Krieg in Bündten vertrieben um der Stell willen
1623-1626 Pfarrer zum Speicher
1623-1640 Synodalis vom Land VR [Ausserrhoden]
1627-1640 Pfarrer auf Gais

--------------------

Weitere Angaben, auch zu den beiden späteren Ehen (1592 Barbara Engeli, 1623 Ursula Tanner), siehe Historisches Lexikon der Schweiz.

------------------------------------

Ergänzung (Mai 2014): Die beiden späteren Ehen sind im Blatt des Bartholome Anhorn nicht vermerkt - aber bei den Eltern der zweiten Ehefrau (Barbara Engelin) wird auf ihn verwiesen.

Ebenso findet sich im Eheregister St.Gallen der Heiratseintrag am 14.08.1592 - zuerst für "Bartlome Flesch von Anhorn" - später korrigiert "Bartlome Anhorn von Flesch".

------------------------------------

Ergänzung (April 2014): Inzwischen sind alle Kirchenbücher Appenzell-Ausserrhoden online einsehbar.

Mit Datum 29.01.1642 findet sich in Gais der Begräbniseintrag
... ward begraben Ursula Tannerin, H. Bartholome Anhorns s. gewesenen Predigers allhier hinderlassene Wittib, hatt der Kirchen vergabet fl.15
Bartholome Anhorn ist laut HLS im Dez. 1640 in Gais verstorben - dazu findet sich kein passender Eintrag. Jedoch ist in der Auflistung der Pfarrer angegeben, dass sein Nachfolger das Amt am 08.01.1641 antrat. Dass das Begräbnisregister ab dem 26.10.1640 eine Lücke aufweist und nur einen zusammenfassenden Hinweis mit den Namen der im Dezember Verstorbenen enthält, deutet ebenso darauf hin, dass Bartholome Anhorn im Dezember 1640 verstorben ist.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Wolf
Moderator
Posts: 7384
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Anhorn 2 (1588-1635)

Post by Wolf »

Unter dem Titel Schweizer Einwanderer nach Heidelberg und Umgebung wird auf die SEHUM-Datenbank verwiesen. Dort taucht u.a. ein Daniel Anhorn (1594-1635) auf ... siehe Anhang.

Anhorn Daniel (* Fläsch 1588, + Sulgen 21.10.1635), Vater: Bartholome (Nr.1)
ooI 1615
Verena Täschler (+ 21.10.1630), keine Angaben zu den Eltern
Kinder
17.01.1616 Bartholome (Nr.3)
__.__.1618 Elisabetha, oo Johannes Karrer
__.__.____ Marx (Nr.11)

ooII 1630
Elsbetha Zwingger von Bischofszell (+ 21.10.1649), keine Angaben zu den Eltern
Kinder
06.08.1631 Hanns Kaspar (Nr.4)
21.06.1634 Daniel, + 1716 zu Chur

Anmerkungen:
1612-1621 Pfarrer zu Fläsch
1621-1622 Pfarrer zu Affeltrangen
1623-1635 Pfarrer zu Sulgen
1633 Mai 24 wird er Bürger [der Stadt St.Gallen] mit seinem ganzen Haus.

--------------------------------

Übereinstimmend wird er 1612 als Pfarrer in Fläsch genannt - da wäre er 24 Jahre alt, wenn 1588 geboren. Sollte er aus der zweiten Ehe stammen und 1594 geboren sein, wäre er bereits mit 18 Jahren Pfarrer geworden. Mir erscheint deswegen eine Geburt 1588 wahrscheinlicher - auch wenn das natürlich kein Beweis ist.

Auffallend am Eintrag in der Stemmatologia Sangallensis ist dagegen die fehlende Angabe der Mutter - obwohl die Ehefrau beim Vater angegeben ist. Dies würde eher dafür sprechen, dass Daniel nicht aus der ersten Ehe des Vaters stammt.

---------------------------------
emmerich wrote:Bei Daniel A. teile ich Deine Zweifel bezüglich des Geburtsjahres 1594, ändere es aber im Hinblick auf das Thurgauer Pfarrerbuch vorerst noch nicht. Bezüglich des Namens seiner Ehefrau (Gansner statt Täschler) und der Daten ihrer Kinder gebe ich den Angaben im KB Sulgen TG gegenüber denen in der Stemma den Vorzug.
Bei der tw. spärlichen Quellenlage in diesem Zeitraum kommt es ja auch immer wieder einmal vor, dass zwei Personen gleichen Namens zu einer einzigen "kombiniert" werden - in diesem Fall müssten allerdings die Väter unterschiedlich sein - und dann vmtl. auch die Ehefrauen.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Wolf
Moderator
Posts: 7384
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Anhorn 3 (1616-1700)

Post by Wolf »

Unter dem Titel Schweizer Einwanderer nach Heidelberg und Umgebung wird auf die SEHUM-Datenbank verwiesen. Dort taucht u.a. ein Johann Bartholomäus Anhorn (1616-1700) auf ... siehe Anhang.

Anhorn Bartholome (* 17.01.1616, + Elsau 07.07.1700), Eltern: Daniel (Nr.2) & Täschler Veronika
ooI 1642 [Laut Eheverzeichnis Gais, Seite 518, fand die Heirat aber in Gais am 22.09.1634 statt, was auch zur ersten Kindstaufe passt.]
Höhener Katharina ab Gais (* 1620, + Mosbach in der Pfalz 06.03.1655), Tochter des Jacob. [Laut Taufverzeichnis Gais, Seite 174, wurde Catharina am 13.05.1616 als Tochter des Jiackarus Höhiner getauft, eher Fiacrius - was zur Angabe des Vaters (Viacris) im Heiratseintrag passt.]
Kinder
02.12.1635 Bartholome, + 02.04.1644
23.10.1638 Anna Barbara, + 20.06.1639
28.04.1640 Anna Barbara, + Winterthur 1721
16.08.1641 Elisabetha
04.04.1644 Bartholome (Nr.6)
23.06.1646 Daniel (Nr.7)
07.04.1649 Anna Katharina
02.04.1651 Hanns Jacob, + ledig

ooII 13.08.1655
Hiller Justina (* 20.05.1619, + Bischofszell 11.04.1662), Tochter von Sylvester (Nr.18) und Schwarz Maria. Sie war ooI Braunauer Jacob (Nr.9).
Kinder
24.08.1656 Maria, ooI Mayer Hans Heinrich von Winterthur, ooII Stehelin Melchir (Nr.22)
24.01.1659 Sylvester Samuel (Nr.8)
01.09.1660 Hanns Kaspar (Nr.9)
__.__.1662 Anna, + 11.05.1663

ooIII 02.09.1662
Stauder Sabina (* 22.02.1629, + Arbon 1703), Tochter von David (Nr.42) und Ackermann Margaretha.
Kinder
26.01.1664 Jacob Christof (Nr.10)
__.__.____ Sabina, oo Strauß Hanns Ulrich in Arbon
__.__.____ Veronika, oo Mayer Jacob von Winterthur

Anmerkungen:
1634-1700 Prediger
1634-1635 Pfarrer zu Grüsch und Seewis
29.11.1635-1637 Pfarrer zu Hundwil
1636-1637 Synodalis Land VR [Ausserrhoden]
12.05.1635-1665 Bürger allhier
16.06.1637-1638 Diacon allhier
18.01.1638-26.11.1649 Odr. [ordentlicher / ordinierter?] Pfarrer
18.01.1638-1649 zu Bindhs.(?) Almosen
06.02.1638-1649 Collega musik.
1638-1638 Synod. von der Stadt
1649-1660 Pfarrer und Inspekt. zu Mosbach
1661-1678 Pfarrer zu Bischofszell
____-1678 Decan am Bodensee
1678-1700 Pfarrer zu Elsau
1695 um Ostern that er noch im 80. Jahr seines Alters eine Reise in Holand und England und besuchte König Wilhelm mit dem er in der Jugend studiert hatte und übergab ihm etwas von seiner ...(?) und kam am 17. Aug wieder glücklich hier an.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Wolf
Moderator
Posts: 7384
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Anhorn 9 Hans Caspar (1660-1736)

Post by Wolf »

Unter dem Titel Schweizer Einwanderer nach Heidelberg und Umgebung wird auf die SEHUM-Datenbank verwiesen. Dort taucht u.a. ein Johann Kaspar Anhorn (1660-um1725) auf ... siehe Anhang.

Anhorn Hans Caspar (01.09.1660-25.01.1736), Sohn des Bartholome (Nr.3) und der Justina Hiller.
oo 23.01.1683
Kuhn Anna Barbara (+ 24.11.1726), Tochter des Sebastian von Rheineck und der Anna Schachtler von Altstädten.
Kinder
05.11.1683 Bartholome, + 02.05.1688
13.03.1685 Sebastian (Nr.16)
11.11.1686 Heinrich, + 24.11.1689
05.02.1688 Anna Margaretha, + 24.11.1689
13.09.1690 Bartholome (Nr.17)
25.06.1692 Hanns Kaspar, 16.12.1710 zu Berg in Flandern
02.09.1695 Anna Justina, oo Hanns Huber (Nr.130)
12.11.1697 Dorothea, + 04.07.1699
08.07.1700 Anna Barbara, oo Christof Müller (Nr.149)
28.09.1702 Sylvester (Nr.18)
25.09.1704 Maria Dorothea, oo Christof Stehelin (Nr.63), Buchbinder

Anmerkungen:
Goldschmied (Schmiedezunft)
09.02.1686 Goldschm.Probierer
März 1702 Musq. Schützengeschirrmeister 1 bis 1705
04.01.1709 Stadtrichter
05.03.1710 Geschirrmeister 2 bis 1712
26.04.1713 Schützenbußner
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Post Reply

Return to “St.Gallen (SG)”