Kromm (Krom / Krum) von St.Gallen SG

Moderator: Wolf

Post Reply
Wolf
Moderator
Posts: 6987
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Kromm (Krom / Krum) von St.Gallen SG

Post by Wolf » Tue 15. Jul 2014, 17:26

Quelle: H.R. von Fels, A. Schmid, E. von Fels: Wappenbuch der Stadt St.Gallen, Rorschach 1952.
Kromm-500.jpg
Früher auch Krum [und in der Stemmatologia Kromm] geschrieben. Ulrich der Krumbe und seine Kinder sind 1351 Hörige des Heiden von Ems. Heini Krumb, sein Sohn, kauft sich frei und wird 1377 Bürger von Sankt Gallen. Die Krom haben hohe städtische Ämter bekleidet, sie gehörten zu den Notensteinern und wurden Junker genannt. Das Geschlecht ist mit Davidt Krom, Seigneur de St-Didier, 1766 ausgestorben. Ein hervorragender Vertreter und bedeutender Handelsherr war Ulrich Krum, 1433-1493, der Besitzer des Hauses zur Fläsche an Spisergassen, dem von Kaiser Friedrich III. 1474 ein Wappenbrief verliehen wurde. Er war Stadtrichter und Ratsherr 1492. Dem Letzten des Geschlechtes stellte der Kleine Rat der Stadtrepublik St.Gallen 1720 ein "Attestatum adelicher Geburt und hiesigen Burgerrechtens" aus.

Im Historischen Lexikon der Schweiz finden sich Artikel zu
Jakob Krum [Krom], +1527
Jakob Christoph Krum [Krom], 1499-1563
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6987
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Kromm 14 Sebastian (1592-1638)

Post by Wolf » Tue 15. Jul 2014, 17:54

Unter dem Titel Schweizer Einwanderer nach Heidelberg und Umgebung wird auf die SEHUM-Datenbank verwiesen. Dort taucht u.a. ein Sebastian Kromm (<1598-<>1616) auf ... siehe Anhang.

---------------------------

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Kromm Sebastian (08.09.1592-23.11.1638 zu Gottlieben), Sohn des Hanns Gabriel (Nr.9) und der Katharina Wolf.
ooI 04.05.1613
Sabina Rothmund (11.02.1585-25.06.1618), Tochter des Melchior (Nr.3) und der Sabina Grunleinin.
Kinder:
23.03.1615 Anna Katharina, + 17.03.1671
17.02.1616 Weibratha, oo Dietlieb Kunkler (Nr.32)
08.03.1617 Margareth, + 18.03.1617
24.06.1618 Hanns Jacob, + 05.10.1618

ooII 29.11.1619
Margaretha Mayer (?-10.04.1622) von Gottlieben, [keine Angaben zu den Eltern]. Sie war ooI Johs. Weichermann [Weiermann?] (Nr.7).
Kinder:
keine Kinder

ooIII 18.02.1623
Benignia Zingg (03.06.1603-?), Tochter des Heinrich (Nr.7) und der Maria Hochreutiner (des Nr.13).
Kinder:
keine Kinder
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6987
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Kromm 9 Hans Gabriel (1549-1619)

Post by Wolf » Fri 28. Nov 2014, 21:44

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Kromm Hans Gabriel (19.09.1549-13.07.1619), Schneiderzunft, 1597-1619 Eilfer, 09.03.1603-1619 Schwarzschauer, 1618 Ratsherr [fehlt in der Abschrift], 1586 des Großfürsten in Moscau Hofmeister; Sohn des Jakob Christoph (Nr.5) und der Katharina von Fahnbühl.
oo 1588
Katharina Wolf (?-?) [keine Angaben zu den Eltern]
Kinder:
05.08.1590 Hanns Gabriel (Nr.13)
08.09.1592 Sebastian (Nr.14)
16.04.1596 Katharina, oo Johannes Fittler (Nr.7)
29.05.1599 Ottilia
28.11.1600 Christof, + 20.01.1624 zu Bergamo
26.08.1603 Elisabeth, oo Heinrich Zingg (Nr.13)
04.03.1610 Judith, oo Konrad Würz [=Wirz?] von Zürich VDM


Wolf Seelentag, St.Gallen

Chris63
Posts: 34
Joined: Tue 4. Nov 2014, 21:18
Geschlecht: Männlich

Kromm 5 Jakob Christoph (1499-1563)

Post by Chris63 » Sun 30. Nov 2014, 14:22

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Kromm Jakob Christoph (1499[später nachgetragen]-1563), 1543 Pursner, 1545-1549 Ratsherr 1., 23.08.1544-1549 Steuermeister, 1546 Bußenrichter, 1549-1553 Spitalmeister, 1554-1563 Ratsherr 2., 1555-1563 Ehegerichts Obmann, 05.08.1555-1563 Steuermeister 2., 1558-1563 Pannerhauptmann, 1560 Bußenrichter; von diesem hat Jacob Zollikofer (Nr.13) Anno 1529 das Bürglein auf dem Bühl erkauft; Sohn des Jakob (Nr. 4) und der Ursula Endgaßer [Endgasser]
ooI 1520
Anna Eigen (?-?) [keine Angaben zu den Eltern]
Kinder:
19.03.1525 Ursula, oo Othmar Zollikofer (Nr.14)
18.10.1530 Anna, oo Seb. Schindler (Nr.5)
06.10.1534 Sybilla, oo 18.02.1562 Hs. Tscharner v. Chur

ooII 10.07.1542
Catharina von Fahnbühl (?-19.01.1587), Tochter des Caspar v. Fahnbühl und der Anna Gnäpser
Kinder:
24.05.1543 Hanns Ulrich
23.08.1544 Susanna, oo 1570 Diethelm Hegner v. Winterthur
03.08.1545 Kaspar (Nr.8)
19.08.1546 Helena
09.01.1548 Katharina, + 09.01.1548
19.09.1549 Hanns Gabriel (Nr.9)
08.11.1550 Christof (Nr.10)
23.05.1552 Katharina
17.07.1553 Juditha
12.10.1555 Kleofea

----------------------
siehe auch Krum [Krom], Jakob Christoph

Christoph

(Transskription in Absprache mit Wolf)
Last edited by Chris63 on Sun 30. Nov 2014, 16:05, edited 1 time in total.



Chris63
Posts: 34
Joined: Tue 4. Nov 2014, 21:18
Geschlecht: Männlich

Kromm 4 Jakob (?-1527)

Post by Chris63 » Sun 30. Nov 2014, 15:31

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Kromm Jakob (?-17.05.1527), gehört der Gesellschaft zum Notenstein an, 1500-1509 Ratsherr, 1509-1527 Bürgelmeister, 1509 Amtsbürgermeister I, 1510 Altbürgermeister, 1511 Reichsvogt I, 1512 Amtsbürgermeister II, 1513 Altbürgermeister II, 1514 Reichsvogt II, 1515 Amtsbürgermeister III, 1516 Altbürgermeister III, 1517 Reichsvogt III, 1517 Burstner, 1518 Amtsbürgermeister IV, 1519 Altbürgermeister IV, 1520 Reichsvogt IV, 1521 Amtsbürgermeister V, 1522 Altbürgermeister V, 1523 Reichsvogt V, 1524 Amtsbürgermeister VI, 1525 Altbürgermeister VI, 1526 Reichsvogt VI, 1527 Amtsbürgermeister VII; Sohn des Ulrich (Nr. 3) und der Sybilla von Landenberg

oo 1485
Ursula Endgasser, Tochter des Conrad Endgasser und der Verena Huber

Kinder:
Jakob Christoph (Nr. 5)

----------------------
siehe auch Krum [Krom], Jacob

Anmerkung Wolf:
Dass Jakob Kromm über fast 7 Amtszeitszyklen Bürgermeisterämter ausfüllte, dürfte auch damit zusammenhängen, dass die Bevölkerung der Stadt St.Gallen - und damit auch die für solche Positionen geeigneten Bürger - durch die Pestepidemie 1519 stark dezimiert wurden.

Christoph
Last edited by Chris63 on Sun 30. Nov 2014, 18:30, edited 1 time in total.



Chris63
Posts: 34
Joined: Tue 4. Nov 2014, 21:18
Geschlecht: Männlich

Kromm 6b Gabriel (?-1511)

Post by Chris63 » Sun 30. Nov 2014, 16:09

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Kromm Gabriel (?-1511[später nachgetragen]), Sohn des Ulrich (Nr. 3) und der Sybilla v. Landenberg;
1507 verzichtete er auf das hießige Bürgerrecht und zog ins Ausland.

oo
Osanna [Susanna] v. Rappenstein, Tochter des Rudolf v. Rappenstein d. Jüngere auf Sulzberg und der Kunigunde Thumb v. Neuburg

Kinder:
Jacob
Sybilla, oo Jacob Cunz
Magdalena, oo Caspar Rugg v. Tannegg

----------------------

Christoph



Chris63
Posts: 34
Joined: Tue 4. Nov 2014, 21:18
Geschlecht: Männlich

Kromm 3 Ulrich (1433-1493)

Post by Chris63 » Mon 1. Dec 2014, 19:10

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Kromm Ulrich (1433-1493), Notensteiner, 1474-1480 Stadtrichter I, 1479-1481 Seelenpfleger, 1488-1491 Stadtrichter II, 1492 Fischschauer, 1492-1493 Ratsherr, Sohn des Ulrich (Nr. 1) und der Sibilla Möttelin v. Rappenstein
ooI 1462
Verena Zollikofer, Tochter des Hans (Nr 3) und der Fida Vogler genannt Kupferschmiedin.
Kinder:
keine Kinder genannt

ooII
Sybilla von Landenberg, Tochter des Heinrich von Landenberg und der Ottilia von Watt.
Kinder:
Jacob (Nr. 4)
Gabriel (Nr. 6b)


1474 empfing Ulrich Krumm für sich und seine Nachkommen von Kaiser Friedrich III ein Privilegium m[it] Wappendiplom. Dat. Augsburg Sonntag vocem jucunditatis [27.03.1474].

----------------------

Anmerkung:
1) Krom, 1474. Ausgestorbenes Geschlecht der Stadt St. Gallen. Ulrich der Krumbe und seine Kinder, Hörige des Heiden von Ems, werden von diesem 1351 dem Abt von St. Gallen zu Lehen aufgegeben. Heini Krumb, sein Sohn, kauft sich frei und wird 1377 Bürger von St. Gallen (HBLS.). Die Krom haben hohe städtische Ämter bekleidet und gelangten z. T. auch im Ausland zu Ehren. Sie gehörten zur „adeligen Genossenschaft zum Notenstein" und wurden Junker genannt. Das Geschlecht ist 1766 ausgestorben.
Kaiser Friedrich III. verleiht am Donnerstag vor dem Sonntag Vocem Jucunditatis 1474 in Augsburg einen Wappenbrief an Ulrich Krum 1433-1493 (Ehe 1462 Verena Zollikofer, Stadtrichter 1474, Seelpfleger 1479, Stadtrichter 1488, Fischschauer 1492, Ratsherr 1492. Besitzer des Hauses zur Flasche an der Speisergasse) und dessen eheliche Erben.
Wappen: in Schwarz ein gelbes Band, belegt mit einem Igel in natürlichen Farben. Schwarzgelbe Helmdecken. Helmzier: ein schwarzer Hahnenfederbusch.
Quelle: St.-Galler Adels- und Wappenbriefe, Sonderdruck aus dem Schweizer Archiv für Heraldik, 1948

2) folgende Urkunde anlässlich des Nachlasses der Sybilla v. Landenberg (ooII Hans v. Breitenlandenberg), gibt Aufschluss über ihre Kinder aus der Ehe mit Ulrichs Kromm:

1517 Februar 9 (uff mentag Sannt Appolonien tag)
Stefan Grubel und seine Ehefrau Helena Krom, Hans am Graben und seine Ehefrau Magdalena Krom und Jacob Krom als Vormund der Kinder seines verstorbenen Bruders Gabriel Krom, alle Bürger und Bürgerinnen zu St. Gallen, bekennen, dass die Gebrüder Hermann, Hans und Wolfgang von Landenberg zu Breitenlandenberg, eheliche Söhne und Erben des verstorbenen Hans von Landenberg zu Breitenlandenberg, ihnen, Helena Krom, Magdalena Krom und den Kindern Gabriel Kroms, als ehelichen Töchtern , Enkeln und Erben der verstorbenen Sibilla von Landenberg von Werdegg, der Witwe von Hans von Landenberg, 200 fl an Morgengabe sowie das dieser nach dem Tod ihres Mannes gemäß Heiratsvertrag zugefallene Gut bezahlt bzw. ausgehändigt haben. Die Rechte des Jacob Krom und seiner nicht zu seiner Vormundschaft gehörigen Erben bleiben unberührt.
Ausf., Perg. – 3 anh. Sg., Nr. 1 und 2 abg., 3 besch. – K. I, F. IIIa, Nr. 1; K. I, F. IV, Nr. 1

Quelle: Archiv der Grafen von Bissingen und Nippenburg Hohenstein
Landesarchivdirektion Baden-Württemberg, Kohlhammer, 2005, S. 65


Genannt werden Gabriel (1511 verstorben) und zwei in der Stemmatologia Sangallensis an dieser Stelle nicht erwähnte Schwestern Helena und Magdalena. Jacob als Vormund der Kinder seines verstorbenen Bruders zählt nicht dazu, denn:
„Die Rechte des Jacob Krom und seiner nicht zu seiner Vormundschaft gehörigen Erben bleiben unberührt.“

Das bedeutet nichts anderes, als dass Jakob entgegen der Darstellung in der Stemma aus der 1. Ehe des Ulrich mit Verena Zollikofer stammen muss. Denn wäre er ein leiblicher Sohn der Sybilla, hätte er ebenfalls von deren Nachlass profitiert.
Ich hatte bereits in versch. Genealogien diese Darstellung (Jakob Kromm als Sohn von V. Zollikofer) gefunden, welche offenbar auf die Ahnentafeln Rübel Blass zurückgehen. Dafür spricht m.E. ebenfalls, dass Jakob um 1465 geboren sein muss, da er 1485 heiratete. Andernfalls wäre die 1462 geschlossene Ehe seines Vaters nur sehr kurz gewesen.

Damit ergibt sich m.E. folgende Zuordnung der Kinder:

Kromm Ulrich (1433-1493)
ooI 1462
Verena Zollikofer, Tochter des Hans (Nr 3) und der Fida Vogler genannt Kupferschmiedin.
Kinder:
Jacob (Nr. 4)

ooII
Sybilla von Landenberg, Tochter des Heinrich von Landenberg und der Ottilia von Watt.
Kinder:
Gabriel (Nr. 6b)
Helena, oo Stefan Grübel
Magdalena, oo Hans am Graben



Chris63
Posts: 34
Joined: Tue 4. Nov 2014, 21:18
Geschlecht: Männlich

Kromm 2 Rudolf ( ?-1451)

Post by Chris63 » Tue 2. Dec 2014, 18:48

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Kromm Rudolf (?-1451), Notensteiner, Schneiderzunft, 1442-1445 Eilfer, 1446-1551 Ratsherr, 1450 Fleischschäzer, Sohn des Ulrich (Nr. 1) und der Sibilla Möttelin
oo
keine Ehefrau genannt

Kinder:
keine Kinder genannt

[später nachgetragen] dieser Rudolf ist schwerlich ein Sohn von Ulrich (Nr. 1) denn da der Vater 1442 sich verehelichte, so kann nicht der Sohn aus gleicher Ehe im neml[ichen] Jahr Eilfer gewesen seyn. N.B. diese Bemerkung fällt weg da obige Ehe nicht 1442 sondern 1422 stattfand.

------------------------

Christoph



Chris63
Posts: 34
Joined: Tue 4. Nov 2014, 21:18
Geschlecht: Männlich

Kromm 1 Ulrich (?-1441)

Post by Chris63 » Tue 2. Dec 2014, 20:06

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Kromm Ulrich (?-1441), Notensteiner & Angehöriger der Schneiderzunft,1438-1441 Eilfer, 1441 Zunftmeister.
oo 1422
Sybilla Möttelin [v. Rappenstein [später nachgetragen]], Tochter des Rudolf Mötteli v. Rappenstein d. Aeltere [„? angeblich d. Jüngere“ [später nachgetragen]] und der Kunigunde Thumin v. Neuburg
Kinder:
Rudolf (Nr.2)
Ulrich (Nr.3)
Gabriel

Dieser Ulrich Krom erkaufte das Haus zur Fläsche von Jacob von Grünenstein, die Söhne Ulrichs, Jacob und Gabriel, besaßen dieses Haus 1494 laut Urkund in Händen des Eigenthümers der Fläsche. [„angebl. zu Nr.3“ [später nachgetragen]]



------------------------


Anmerkungen:

Sybilla Mötteli:
diese wird häufig als Ehefrau des Ulrich genannt, was wahrscheinlich auf die „Ahnentafeln Rübel Blass“ zurückgeht.
Keinesfalls richtig ist aber die Zuordnung als Tochter von Rudolf Mötteli (1441-1508) und Kunigunde Thumb, da Sybilla um 1400 geboren sein muss. Aus dem gleichen Grund kann auch Rudolf Mötteli d. Ältere (* um 1400, oo Walpurga Muntprat) als Vater ausgeschlossen werden. Sybilla käme aber als Tochter von Rudolfs Vater, Rudolf Mötteli dem Alten, in Frage, welcher 1375 das Bürgerrecht von Konstanz erhält. 1420 wird er Bürger von St. Gallen und stirbt 1426 wahrscheinlich in Buchhorn (Friedrichshafen).

Quellen:
1) Das Patriziat der Reichsstadt Ravensburg: Von den Anfängen bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, Alfons Dreher, Kohlhammer, 1966, S. 95
2) Stammtafel der Familie Rappenstein genannt Mötteli


Gabriel:
die Existenz dieses Kindes ist durch keinerlei Quellen belegt und m.E. daher als fragwürdig einzustufen


Haus zur Fläsche:
Besitzer dieses Hauses ist in der Tat nicht Ulrich (Nr. 1), sondern sein Sohn Ulrich (Nr. 3), der Vater von Jacob (Nr. 4) und Gabriel (Nr. 6b)



Post Reply

Return to “St.Gallen (SG)”