Langenegger von Muotathal SZ

Moderator: Wolf

Antworten
Bochtella
Beiträge: 2351
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Langenegger von Muotathal SZ

Beitrag von Bochtella » So 27. Dez 2020, 09:50

Grüezi Lesende,

Martin Styger, Wappenbuch des Kantons Schwyz, Opus posthumum, herausgegeben von Paul Styger, Genf 1936.
Seite 39:
Langengger. Sie stammen aus Appenzell und sind im Beisassenrodel von 1671 aufgeführt, 1806 dem Altviertel zugeteilt.
Wappen: nach der Sammlung Kyd. Nr. 2

[Denkbar wäre eine Herkunft von Gais AR. Dazu im Thread Langenegger von Gais AR. ]

Bochtella
Zuletzt geändert von Bochtella am So 27. Dez 2020, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.



griffy
Beiträge: 141
Registriert: So 22. Nov 2020, 21:51
Geschlecht: Männlich

Re: Langenegger von Muotathal SZ

Beitrag von griffy » So 27. Dez 2020, 15:20

Zum Thema Langenegger im Kanton SZ erwähnt der alt Kaplan und Lokalhistoriker Alois Gwerder (1925-2016) in der Liegenschaftsgeschichte Muotathal-Illgau, Band IV, 1993, S. 58 :
Es gibt alteingesessene Langenegger in Cham ZG, die schon vor 1500 aus dem Appenzell dort eingewandert sind. Unsere Langenegger sind etwas später aus Appenzell gekommen. Sie haben den Namen von einer langen Egg im Appenzellischen, und sie sind auch hier im Muotathal wieder auf einer langen Egg ansässig geworden.

1604 hat schon zu Schwyz Landrecht bekommen: "Hans Langenegger, Ulis seligs, von Meistersrüti, zu Einsiedlen dienet beim Stiftskanzler" (Mitteilung K[arl]. B[etschart].)

1640 Sennbruderschaft Schwyz: "Michel Langenegger"

1642-46 war zu Steinen Pfarrer: "Jakob Langenegger von Luzern" (Blaser 1930)
und in einem Nachtrag auf S. 60:
Von den Langenegger in Cham ZG waren 2 Schwestern im Frauenkloster Muotathal: Michaela geb. 1800, Profess 1822, + 1870. Philomena geb. 1833, Profess 1853, + 1867.

(St. Martins Kalender Schwyz 1917)
Wer sich für die Muotathaler Langenegger interessiert, findet im obgenannten Buch auch die ganze Nachkommenschaft vom Stammvater Caspar Langenegger (+1689) bis heute.



Bochtella
Beiträge: 2351
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Langenegger von Muotathal SZ

Beitrag von Bochtella » So 27. Dez 2020, 16:30

Grüezi Lesende,

Alois Gwerder, Liegenschaftsgeschichte Muotathal-Illgau, Band 4: Stalden – Kreuz – Bisisthal, Schwyz 1993.
Seite 56-64: Die Liegenschaft Stutz und Egg : alte Besitzer und Bewohner
Seite 58: Die Familie Langenegger aus dem Appenzell
Die I. Generation der Langenegger-Besitzer: Caspar Langenegger-Hediger + 1689.
1629 sind im Beisassen-Verzeichnis noch keine Langenegger zu finden.
1632 Wehr-Rödel Muotataler Viertel, Spiesser [mit einem Spiess bewaffneter Soldat]: "Caspar Langenegger"
1671 Beisassen-Verzeichnis: "Langenegger von Appenzell"

[Denkbar wäre eine Herkunft von Gais AR. Dazu im Thread Langenegger von Gais AR. ]

Bochtella



Wolf
Moderator
Beiträge: 7717
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Langenegger von Muotathal SZ

Beitrag von Wolf » Mo 28. Dez 2020, 12:32

Hier bitte NUR die Linie von Muotathal diskutieren.
Zu Langenegger von Gais AR existiert ein eigenes Thema.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Antworten

Zurück zu „Schwyz (SZ)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast