Pfister in Sommeri TG

Moderator: Wolf

Antworten
drmedmip
Beiträge: 2
Registriert: So 24. Jan 2021, 13:32
Geschlecht: Männlich

Pfister in Sommeri TG

Beitrag von drmedmip » So 24. Jan 2021, 14:13

Ich habe mich hier neu angemeldet. Ich bin auf eine 4x-Großmutter gestoßen, die in Obersommeri geboren wurde. Bei Family Search habe ich ihre Taufe gefunden. Dieses Datum stimmt mit den Angaben auf einem Familienstammbaum überein.
Es handelt sich um Maria Catharina Carolina Pfister (3. September 1779 in Obersommeri bis 23. September 1841 in Nonnenhorn, Lindau, Bayern, DE).
Sie heiratete am 27. November 1797 in Bregenz den Franz Joseph FORSTER (1767-1834), Weinhändler in Nonnenhorn.
Ihre Eltern waren:
Marquand Bonaventura PFISTER und Maria Anna CONTAMIN.
Laut Family Search wurden zwischen 1776 bis 1783 insgesamt 5 Kinder dieses Paares in Untersommeri getauft.
Meine Fragen:
Hat jemand in diesem Forum diese Familiennamen in seiner Forschung?
Wo kann ich weitere Informationen finden?
Die Katholischen Kirchenbücher von Sommeri werden im Staatsarchiv Frauenfeld verwahrt. Gibt es die Möglichkeit von dort Kopien der Einträge zu bestellen?
Warum fand die Trauung in Bregenz statt?



Wolf
Moderator
Beiträge: 7674
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Pfister in Sommeri TG

Beitrag von Wolf » So 24. Jan 2021, 16:19

Zuerst einmal: willkommen im Forum !

Contamin habe ich in meinen Daten - siehe auch den entsprechenden Beitrag hier im Forum. In dem dort verlinkten Artikel findest Du in der Graphik auf Seite 28 auch Maria Anna Contamin und ihren Ehemann Bonifaz Marquart Pfister - Letzteren leider ohne nähere Angaben (und ich habe von ihm auch nur ein grob geschätztes Geburtsjahr): über nähere Angaben würde ich mich freuen.

Ob man Dir aus Frauenfeld Kopien schickt, weiss ich nicht - wenn die Kirchenbücher dazu erst durchsucht werden müssen, wohl eher nicht - aber fragen kannst Du ja einmal ;-).

Diese Kirchenbücher sind aber auch digitalisiert - können aber nur in der Forschungszentren der Kirche eingesehen werden. Der erste Band ist auch indexiert (angezeigt durch das Lupensymbol) - der Index ist aber nicht notwendigerweise komplett.

Hier bitte nur Pfister weiter diskutieren - Diskussionen zu Contamin im schon verlinkten Thema.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

drmedmip
Beiträge: 2
Registriert: So 24. Jan 2021, 13:32
Geschlecht: Männlich

Re: Pfister in Sommeri TG

Beitrag von drmedmip » So 24. Jan 2021, 23:26

Vielen Dank. Den Artikel in den Oberberger Blättern hatte ich mittags nach meiner Anmeldung schon über die Informationen im Forum gefunden. Dort konnte ich meine Maria Anna Contamin identifizieren. Sehr interessante Arbeit. Dadurch habe ich gleich zwei weitere Generationen Contamin kennengelernt. In Sommeri gab es eine ganze Menge Pfisters, nur die Lebensdaten von Marquard Bonaventura Pfister fehlen mir noch. In der Biographie von Lilli Lehmann schreibt sie, dass ihr Pfister Ur-Großvater fürstlich St. Gallischer Erzieher war. Dessen Sohn, der Pfister Großvater (Placidus) von Lilly Lehmann war Hauptmann. Es ist durchaus möglich dass die beiden Pfister (Marquard Bonaventura und Placidus) Brüder waren. Dann werde ich bei nächster Gelegenheit ein Center für Familiengeschichte aufsuchen. Nochmals vielen Dank, durch die Informationen in diesem Forum bin ich heute ein gutes Stück vorangrkommen.



Wolf
Moderator
Beiträge: 7674
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Pfister in Sommeri TG

Beitrag von Wolf » So 24. Jan 2021, 23:43

drmedmip hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 23:26
In der Biographie von Lilli Lehmann schreibt sie, ...
Bei dieser Biographie muss man vorsichtig sein - die Angaben zu den Pfister können durchaus stimmen, aber die Räubergeschichte von dem Contamin'schen Duell und der Flucht über Paris nach Gossau ZH ist reine Erfindung.

Wenn Du mehr über diesen Marquard Bonaventura Pfister herausfindest, würde ich mich freuen, es hier lesen zu können.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Antworten

Zurück zu „Thurgau (TG)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste