Rieser von Weinfelden TG

Moderator: Wolf

Antworten
Domb
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 10:07
Geschlecht: Männlich

Rieser von Weinfelden

Beitrag von Domb » Mo 26. Dez 2005, 18:28

Gruezi mittenand, Ich suche alle Informationen über mein G-grossvater. Sein Name war Robert Rieser (Von Weinfelden ?), geboren ung. 1880 und seine erste Frau heisste Hulda Schuepp. Zusammen hatten sie 7 Kindern.
Robert Rieser und seine Familie wohnte in Münchwilen und ist ung. 1965 gestorben.
Ich weiss dass es nicht viel ist und die 1880 nicht früh genug sind aber wenn jemand Informationen hat wäre Ich froh.

Gruss und eine schöne Neujahr.

Doms.



Wolf
Moderator
Beiträge: 6472
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz
Kontaktdaten:

Rieser von Weinfelden TG

Beitrag von Wolf » Di 27. Dez 2005, 14:55

Zuerst einmal kann ich nur bestätigen, dass Rieser seit vor 1800 Bürger von Weinfelden sind - siehe Vorkommen Rieser in der Schweiz.

Der einzige Bürgerort für Schuepp ist heute Birwinken [ehemals = Happerswil-Buch], wo die Familie seit vor 1800 verbürgert ist. Allerdings existieren auch die Schreibweisen Schüep und Schüepp - dies müsste also genauer abgeklärt werden.

Wie weiter?
Bei einer nach 1876 geborenen Person ist das Zivilstandsamt des Bürgerortes die erste Anlaufstelle: Adresse ganz unten auf www.weinfelden.ch.
1. Frage: Kann die gesuchte Person in deren Register gefunden werden?
2. Frage (falls ja): Was ist zu tun, um einem "Familienschein" zu erhalten - und wie hoch sind die Gebuehren?


Wolf Seelentag, St.Gallen

Domb
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 10:07
Geschlecht: Männlich

Re: Rieser von Weinfelden TG

Beitrag von Domb » Fr 9. Mär 2018, 10:38

Guten Tag, ich habe eine positive Antwort von Zivilstand Weinfelden bekommen. Familienregister Blatt und Bewilligung kostet insgesamt ung. 200.-

Frage, gibt es eine andere Möglichkeit diese Daten herausfinden ?

Wenn nein, wäre ich bereit diese Summe zu zahlen aber wie funktioniert es weiter mit die Recherche ?

Gibt es auch wie in Aargau, Waadt etc... Ein Archiv Zenter wo man kann selber suchen und wie funktioniert es ?

Besten Gruss an alle.
Doms.



Wolf
Moderator
Beiträge: 6472
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Rieser von Weinfelden TG

Beitrag von Wolf » Fr 9. Mär 2018, 13:50

Domb hat geschrieben:
Fr 9. Mär 2018, 10:38
Guten Tag, ich habe eine positive Antwort vom Zivilstandsamt Weinfelden bekommen. Familienregister Blatt und Bewilligung kostet insgesamt ung. 200.-
Was wäre der Anteil für den Familienschein und was für die Bewilligung - und von wann stammt diese Auskunft?
Seit der vorangegangenen Kommunikation wurde die Zivilstandsverordnung erneuert. Wichtig in diesem Zusammenhang Art.6a, Abs.3
Zivilstandsregister, die vor den in Artikel 92a Absatz 1 aufgeführten Zeiträumen geführt wurden, gelten als Archivgut.
und der erwähnte Art.92a, Abs.1
Die Originale der für jeden Zivilstandskreis geführten Zivilstandsregister müssen dem nach kantonalem Recht zuständigen Zivilstandsamt mindestens für folgende Zeiträume zugänglich sein:
a. Geburtsregister ab dem 1. Januar 1900;
b. Eheregister ab dem 1. Januar 1930;
c. Todesregister ab dem 1. Januar 1960;
d. Familienregister und Anerkennungsregister ab ihrer Einführung.
der Zivistandsverordnung. Je nachdem, welche Daten genau Dir mitgeteilt werden sollen, ist also evtl. (da Archivgut) gar keine Bewilligung notwendig.
Domb hat geschrieben:
Fr 9. Mär 2018, 10:38
... aber wie funktioniert es weiter mit die Recherche?
Staatliche Vorläufer (wie die Bürgerregister in SG) gibt es im Thurgau nicht, aber in den meisten Pfarreien wurden ähnliche Register geführt. Wenn ich den Mikrofilm-Katalog der Mormonen richtig interpretiere in ref. Weinfelden seit 1760, kath. schon etwas früher. Beide Register sind digitalisiert und in Forschungszentren der Mormonen online einsehbar.
Domb hat geschrieben:
Fr 9. Mär 2018, 10:38
Gibt es auch wie in Aargau, Waadt etc... Ein Archiv Zenter wo man kann selber suchen und wie funktioniert es?
Alle Schweizer Kantone haben Staatsarchive (manchmal Landesarchiv genannt) - für TG in Frauenfeld: dort weiss man auch bestens Bescheid, welche Quellen in welchem Zeitraum zur Verfügung stehen.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Peter.D
Beiträge: 875
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Rieser von Weinfelden TG

Beitrag von Peter.D » Fr 9. Mär 2018, 17:52

Ich vermute, dass das Zivilstandsamt eine Bewilligung für Familienforschung gemäss ZStV 60 vorgeschlagen hat. Damit könnte Doms Einsicht die alten kantonalen Haushaltsregister der damaligen Ortsgemeinden ab 1876 sowie die eidgenössischen Familienregister ab 1929 nehmen, jedenfalls soweit es sich um Daten nicht mehr lebender Personen handelt. Diese Bewilligung ist rein kantonal und kostet im Thurgau derzeit CHF 75.

Hingegen hat der Kanton Thurgau (wie leider auch noch mehrere andere Kantone) das von Wolf aufgeführte Archivgut der Einzelregister m.W. noch nicht zur bewilligungsfreien Einsicht freigegeben.

Je nachdem, ob Doms zeitlich nach vorne oder nach hinten sucht, empfiehlt sicher aber wie von Wolf vorgeschlagen eine Kontaktaufnahme mit dem Staatsarchiv. Er muss aber schon genau darlegen, welche Daten er sucht.

Peter



Domb
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 10:07
Geschlecht: Männlich

Re: Rieser von Weinfelden TG

Beitrag von Domb » Mi 14. Mär 2018, 08:45

Vielen Dank für alle ihre Informationen Ich suche in der Vergangenheit.

Ich denke, daß ich also diese Summe bezahlen werde, um eine sichere Basis zu haben.

Danke noch und ein schöne Tag.



Antworten

Zurück zu „Thurgau (TG)“