Nägelin von Reigoldswil BL

Moderator: Wolf

Post Reply
Picea abies
Supporter 2020
Posts: 332
Joined: Sun 4. Mar 2012, 13:40
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz Region Basel

Nägelin von Reigoldswil BL

Post by Picea abies »

Notizen zu den Stammeltern der Nägelin von Reigoldswil:

Am 23.1.1565 heirateten in Liestal Hans Flubacher von Lampenberg und "Anna Häcklin, Meister Hartmanns des gewesenen müllers in Oris verlassne wittfrauw." Am 4.2.1565 wurde "Veltin Hämmig seligen dem gewesenen müller in Oriss und Margrethen glor siner verlassnen wyttwen ein eelich kindt getaufft."
Offenbar verwaisten um die selbe Zeit zwei Müllerstellen im Oristal und mindestens eine davon dürfte zur Stellenbesetzung ausgeschrieben worden sein. Ein Bewerber, Nägelin Rudolf, mit unbekannter Herkunft und wohl schon verheiratet, erhielt den Zuschlag, denn nun finden wir ihn und seine wachsende Familie im KB Liestal.

Nägelin Rudolf, wahrsch. seit etwa 1565 Bürger von Liestal, 1. oo um 1560 mit Helg Barbara, von Basel, get. 19.11.1536, Tochter des Helg Niclaus u.d. Agnes Meyer, aus der Müllerdynastie Helg (Heilig) aus dem St. Albantal in Basel.
2. oo 3.6.1578 mit Nachbur Mergelin, von Reigoldswil (Ehe kinderlos)
Kinder:
Margreth, get. 24.4.1565, oo 25.8.1584 mit Salathe Pentelin, von Seltisberg
Katharina, get. 26.11.1566, oo 31.8.1585 mit Ritter Hans, von Horgen ZH, Müllerknecht u. später Orismüller
Hans Rudolf, get. 28.3.1568, oo 29.4.1589 mit Sprenger Elsy, von St. Pantaleon SO
Anna, get. 29.10.1570, oo 3.11.1590 mit Salathe Martin, von Seltisberg
Nicolaus, get. 23.1.1572
Jacob, get. 13.9.1573
Fridlin, get. 3.3.1577

Hans Rudolf Nägelin und Elsy Sprenger liessen am 8.11.1590 in Liestal ihren Sohn Jacob taufen. Jacob übernahm jung die untere Mühle in Reigoldswil. Er heiratet in Bretzwil am 23.7.1611 Roth Elisabeth, von Reigoldswil. Ihr Erstgeborener, Hans Rudolf, get. 26.4.1612, ebenfalls Müller in der unteren Mühle zu Reigoldswil, heiratete am 12.1.1636 die am 19.11.1620 getaufte Sara Bowe, Schwester von den am Bauernkrieg 1653 beteiligten Isaac und Werner (Werlin) Bowe.
Das KB von Bretzwil beginnt zwar erst 1607. Da wir aber darin nur Jacob Nägelin-Roth (diese Allianznamensform gab es damals nicht) verzeichnet finden (keine Nebenlinen), haben wir wohl die Stammeltern dieses Geschlechts vor uns.

MfG Werner

PS. Die Nägelin von Bretzwil gehen ebenfalls auf diese Stammeltern zurück und wohl auch die Nägelin von Liedertswil (was bei ihnen wegen fehlendem KB wohl nicht zu beweisen ist).



doris rieder
Supporter 2016
Posts: 136
Joined: Mon 17. Sep 2012, 17:46
Geschlecht: Weiblich

Re: Nägelin von Reigoldswil BL

Post by doris rieder »

zu den Voreltern: erste Nennung von Naegelin (nach meinem Wissenstand)

Signatur: Inselarchiv
Fach (Urkunden): Inselarchiv
Entstehungszeitraum: 01.02.1376
Titel: Bruder Niklaus Rieder, Bruder Konrad, Bruder Ulrich und Schwester Katharina, Geschwister, alle Angehörige des Deutschen Ordens zu Bern, bestätigen - nachdem sie nun alle volljährig geworden sind - den Verkauf einer Schuppose zu Jegenstorf an Johannes von Nicoday (Nikodei), genannt Negelli (Nägeli), Burger zu Bern. Vgl. Urkunde vom 10.11.1375
Siegler: Deutschordensleutpriester zu Bern (I)
Druckstelle: Fontes 9, 483, 1000
Archivalienart: Urkunde

URL für diese Verz.-Einheit
URL: http://www.query.sta.be.ch/detail.aspx?ID=40118

die Berner sagen, sie seien erst später von Klingnau aus eingewandert nach Bern -vielleicht ein anderer Familienzweig

Lg Doris Rieder



Picea abies
Supporter 2020
Posts: 332
Joined: Sun 4. Mar 2012, 13:40
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz Region Basel

Re: Nägelin von Reigoldswil BL

Post by Picea abies »

Hallo Doris
aus heutiger Sicht ist es kaum vorstellbar, wie verbreitet der Name Nägelin vor 300-500 Jahren wahrscheinlich war. Sie auf einen Stamm bringen zu wollen ist unrealistisch (es gehen ja auch nicht alle Müller od. Meier auf einen Stammvater zurück. Wobei mir klar ist, dass dies auch Dir klar ist; nur so vermerkt für Genealogie-Azubi's unter der Leserschaft).
Nur um die Häufigkeit des FN Nägelin etwas zu illustrieren: Im kleinen Liestal, zu der Zeit da der oben erwähnte Baselbieter Nägelin-Stammvater zuwanderte, finden sich im KB noch folgende Nägelin.
Rudolf Nägelin und Elsbeth Brodbeck liessen am 26.3.1570 ihr erstes Kind taufen. Die wohl kurz zuvor geschlossene Ehe, die über die Herkunft des Nägelin Auskunft gegeben hätte, ist wegen einer kurzen Aufzeichnungslücke nicht vermerkt. Dieses Paar lässt, neben unserem Rudolf Nägelin, weitere Kinder taufen.
Dann finden sich im KB "Hans Nägelin von Wolen im Lucernerpiet" der am 31.10.1566 Margreth Rieder, von Büren SO, geheiratet hatte.
Weiter 1570 ein Pate namens Moritz Nägelin; und
Rudolph Nägelin von Lenzburg AG, Ehe 8.12.1584 mit Margreth Felcher.

Also Nägelin, dass es tätscht und, obwohl untersch. Herkunft, oft mit dem VN Rudolf!
LG Werner



Silvia1960
Posts: 16
Joined: Sun 14. Apr 2019, 13:54
Geschlecht: Weiblich
Contact:

Re: Nägelin von Reigoldswil BL

Post by Silvia1960 »

Mittlerweile bezüglich meiner Vorfahren auch bei Ritter und Nägelin aus Oris bei Liestal angekommen, möchte ich noch ergänzen, dass der im ersten Beitrag genannte Hans Ritter ja gemäss Kirchenbucheintrag Liestal tatsächlich aus Horgen (ZH) stammt und eben die Katharina Nägelin heiratete.
https://dfg.bl.ch/fileadmin/E_9_1_47_Li ... 01-236.jpg

Aus diesem Grund ist es naheliegend (nicht obligat), dass die Nägelins ebefalls eher aus der Region Zürich stammten. Zumindest findet man auch im Staatsarchiv Zürich entsprechende Einträge bez. Nägelin und im gleichen Atemzug auch Ritter.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.



Post Reply

Return to “Basel Landschaft (BL)”