Mennoniten (Täufer) im Elszensgau und Kraichgau

Post Reply
Deichkind
Posts: 188
Joined: Tue 7. Aug 2012, 06:33
Geschlecht: Weiblich

Mennoniten (Täufer) im Elszensgau und Kraichgau

Post by Deichkind » Sun 21. Jun 2015, 14:30

In der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts wanderten viele verfolgte Züricher Täufer über den Elsaß (Anlaufstelle oft der Raum Colmar) weiter in den Kraichgau. Im Kraichgau verfügten die verschiedenen Landesherren durch die Folgen den 30 jährigen Krieges über viele reichsritterschaftliche öde und wüste Gutshöfe. Die Täufer hingegen suchten für sich und ihre meist zahlreiche Familie eine neue Heimat. Zu diesem Thema gibt es bereits verschiedene Veröffentlichungen in Buchformat.

Mein vorläufiger Blog: http://happlogruppeu5europa.blogspot.de ... chgau.html

Meine eigene Familienforschung betrifft meist den Raum Sinsheim, durch die Wanderfreudigkeit der vielseits verquickten Familien ist eine begrenzte Forschung aber sinnlos.

So übergangsmäßig die Zeit im Elsaß für viele Schweizer Auswanderwillige war, ist auch der Kraichgau meist eine kurze Etappe gewesen und die neuen Ziele waren nicht nur Amerika. Durch die nationalen und weltweiten sehr guten Verbindungen der Täufer waren sie stets die ersten, die ihren Rucksack packten. Sie hatten meist nur Pachtkontrakte oder Erlaubnis der Niederlassung auf Zeit und waren dann einfach gezwungen sich weiter zu orientieren.

Hier nur einige Familiennamen:

Bachmann, Bär, Bechtel, Binkele, Brand, Bühler, Burkholder, Frei, Funk, Greiter, Horsch, Huber, Kaufmann, Landis, Meyer, Mosimann/Musselmann, Nüsli, Oberholtzer, Pletscher, Rohrer, Schallenberger, Schärer, Schmutz, Schnebli, Schneider, Zedi.



Deichkind
Posts: 188
Joined: Tue 7. Aug 2012, 06:33
Geschlecht: Weiblich

Mennoniten (Täufer) im Elszensgau und Kraichgau

Post by Deichkind » Sun 21. Jun 2015, 15:23

Bär aus Rifferswil

Felix Bär *1654 Rifferswil, ein Weiler bei Hausen am Albis, Bezirk Affoltern im Kanton Zürich, Schweiz, gestorben im Juli 1689 in Ittlingen, Heilbronn, Baden, Deutschland.

oo Margaretha Hägi *1657 Rossau, ein Weiler zur Gemeinde Mettmenstetten im Bezirk Affoltern.

Als verfolgte Täufer emigrierten sie 1678 aus der Schweiz und kamen über den Elsaß, der Pfalz, als Beständer auf dem Dammhof, Eppingen, die Kinder von 1682-1684 in Richen getauft. 1686 nach Ittlingen gezogen. Dort waren sie Hofbauern mit 95 Morgen.

Verwandte Bärs waren seit 1661 als Pächter auf dem Hofgut Streichenberg in Stebbach nachgewiesen.

Eine weitere Linie lebte im Gemmingen. Seit 1694 ist der reformierte Zweig mit Ulrich Bär (1656-1731) in Gemmingen nachgewiesen.



mannimac
Posts: 4
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:05
Geschlecht: Männlich

Re: Mennoniten (Täufer) im Elszensgau und Kraichgau

Post by mannimac » Sun 20. Sep 2015, 14:28

Ich hatte kürzlich mit dem Thema Mennoniten im Kraichgau - speziell der Fa. Landes/Landis und den Familien Mosemann/Musimann, Burgholder, Schärer, Glück auch intensiv zu kämpfen.

Anbei noch etwas "Futter" zum Thema (siehe Anhang) zur Zeit Anfang des 18. JH.

Der Census der mennonitischen Diener und Ältesten wurde von Richard W. Davis in USA zusammengestellt - im Wesentlichen auf der Grundlage des Buches Berner Täufer von Ernst Müller.

Nach 1800 gibt es im Stadtmuseum Sinsheim eine CD mit Kirchenbuchabschriften aus dem Raum Sinsheim.
Darunter auch eine Zusammenfassung der Mennoniten in dieser Region.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.



Deichkind
Posts: 188
Joined: Tue 7. Aug 2012, 06:33
Geschlecht: Weiblich

Re: Mennoniten (Täufer) im Elszensgau und Kraichgau

Post by Deichkind » Sun 20. Sep 2015, 17:35

Ersteinmal vielen herzlichen Dank für den Beitrag.

Die Zusammenfassung von Müller kenne ich bereits und habe sie in meinen Blogg miteinfliessen lassen.

Die CD hatte ich mir vor wenigen Wochen in Sinsheim bestellt, sie kam auch, ist aber defekt. Damit kann aber dort niemand etwas anfangen. Jedenfalls außer "das hatten wir noch nie" kam keine weitere Reaktion. Auch in meinem Bekanntenkreis kann sie niemand öffnen.

Ich bestelle mir nun die einzelnen KB's über LDS und arbeite sie durch. Das ist auch viel interessanter :-) .



Deichkind
Posts: 188
Joined: Tue 7. Aug 2012, 06:33
Geschlecht: Weiblich

Mennoniten (Täufer) im Elszensgau und Kraichgau

Post by Deichkind » Thu 31. Dec 2015, 07:43

Frühe Mennofamilien in Bruchhausen, Quelle: Buch "Familien im KB Sandhausen 1694-1899 von Kurt Frei ". Bruchhausen war eine selbständige Gemeinde. Die Einwohner waren ev., ref., kath., und auch einige wenige Mennoniten. Die frühen Mennos waren vermutlich auf dem Klostergutanteil des Venninger Teiles als Beständer angesiedelt.

Andreas, Peter , menno, Sohn Johann Dietrich, Erbbeständer in Bruchhausen, Amt Stabhalter, *1723 Johanniskirchen, + 26.1.1811 Bruchhausen, 00 14.11.1747 Leimen, Anna Margaretha Weiß, menno, . Johann Dietrich ließ sich 1747 reformiert taufen und nahm den Vornamen Georg Michael an. Das Paar hatte 8 Kinder.

Bachmann, Johannes, menno, Webermeister, + ca. 1805 Bruchhausen, 00 1780 Maria Nolt, menno, *ca. 1753 Kriegsheim, + 27.1.1815 Bruchhausen.

Bär, Isaak, menno, Temporalbeständer, + 1819 Bruchhausen, 00 1793, Barbara Pletscher, menno, *1749 Meckesheim, + 1819 Bruchhausen, 1. Sohn Isaak jun + 1813 Ladenburg, 00 Elisabeth Hege, menno, *1762 Mutterstadt, + 1830 Ob Biegelhof, Eltern Urlich aus Eppelheim und Elisabetha Binkele,
und 2. Sohn Abraham, 00 1787 Susanna Barthold.

Bär, Melchior, menno, später ref ?, Temporalbeständer in Bruchhausen, + 1809 Bruchhausen, 00 Elisabeth Rohr, menno, *ca 1780, + 1815 Bruchhausen, 1. Sohn Johannes, menno, *1800 Bruchhausen, Bauer, 00 1834 Kirchheim, wird als ev. geführt, Eva Rosina Andreas *1808 Bruchhausen, 2 Töchter (Caroline Louise *1829 und Maria Barbara *1832), wandern vermutlich nach Polen. 2. Sohn Melchior jun, Hofbauer in Bruchhausen, + 1821 Bruchhausen, 00 1796 Margaretha Scheid, Sohn Michael *ca 1796 + 1860.

Bär, Johannes menno, später ref? Beständer in Bruchhausen , *1780 ?, 00 1813 Kirchheim, Anna Margaretha Andreas *1793 Bruchhausen, menno, dann ref. , + Altlußheim, Vater Johann Georg, Beständer in Bruchhausen.

Herschler, Jakob, menno, 00 Anna Bächtel, Sohn Jakob, menno, Beständer in Bruchhausen, *1791 Spitalhof bei Neustadt, + 1840 Bruchhausen, 00 1814, Magdalena Schmitt, menno, *1789 Bruchhausen, + 1830 Bruchhausen, Vater Jakob, menno, Temporalbeständer in Bruchhausen, + 1818 Bruchhausen, Mutter Elisabeth Hege, menno, Witwe des Valentin Horch, *1753 Spitalhof, + 1826 Bruchhausen (weitere Kinder Magdalena und Elisabeth).

Weitere Eintragungen sind im KB Kirchheim und Leimen möglich. Die Kirchenbücher vor 1694 sind "durch den französischen Brand" vernichtet (Pfarrer Johann Peter Haahn in einer Notiz aus 1694 und dem Neubeginn der Bücher).

Die Familie Bär ist eine Großfamilie aus dem Züricher Raum und weltweit verzweigt.



seehase
Posts: 1
Joined: Sun 5. Mar 2017, 19:48
Geschlecht: Weiblich

Re: Mennoniten (Täufer) im Elszensgau und Kraichgau

Post by seehase » Mon 9. Apr 2018, 22:22

Hallo,
sehr interessiert habe ich die Beiträge von 2015 über die schweizer Mennoniten gelesen. Ich habe 2 Linien in denen die Namen Landes vorkommen, sowie einige andere Familiennamen wie Hörr (Herr), Bühler, Zeisert, Fuchs, Schmutz. Diese Namen wurden ebenfalls bei den Täufern aus der Schweiz erwähnt. Meine Vorfahren kommen vor allem aus dem Badischen und der Pfalz.
Leider kann ich vorwiegend im Internet recherchieren. Es wurden einige Bücher erwähnt (Theo Landes 1998 – Herkunft und Niederlassung der Landes-Familien / Schweiz. Familienbuch 2 von Zwicky, 1947).
Ich habe bisher keine Möglichkeit gesehen über Fernleihe an diese Bücher zu kommen. Für jeden Tipp der mich weiter bringt oder meine bisherige Linie bestätigt, bin ich dankbar.
Viele Grüße



hhg
Posts: 943
Joined: Tue 24. Mar 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Mennoniten (Täufer) im Elszensgau und Kraichgau

Post by hhg » Wed 11. Apr 2018, 06:52

Hallo Seehase,

wo die angesprochenen Bücher einsehbar sind weiss ich leider nicht, aber zu Landes und Schmutz habe ich umfangreiche Daten, Einiges auch zu den anderen von dir/Ihnen genannten Famliennamen.

Bei Interesse an näherem Austausch freue ich mich auf eine Mail, meine Adresse habe ich per PM geschickt.



Post Reply

Return to “Baden-Württemberg”